07.05.2020 - 12:08 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Zum Teil ganz dreist: Diebstahlserie im östlichen Landkreis Neustadt/WN

Von wegen Corona macht Einbrechern das Leben schwer: In Flossenbürg klauen mehrere Täter ein Auto und steigen vorher in ein Haus ein, um den Schlüssel zu holen. Im Raum Vohenstrauß kommen weitere sieben Anzeigen dazu.

Die Polizeiinspektionen Neustadt und Vohenstrauß haben es mit einer ganzen Reihe von spektakulären Einbrüchen und Diebstählen zu tun.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Ob zwischen den Delikten ein Zusammenhang besteht, ist nach derzeitigen Ermittlungen noch offen. Um den Flossenbürger Fall kümmert sich die Polizeiinspektion Neustadt/WN. Ihre bisherigen Erkenntnisse: In der Nacht zum Donnerstag wurde einer 37-jährigen Flossenbürgerin aus der versperrten Garage ihr VW Passat gestohlen. Dabei fiel einem Zeugen gegen 3 Uhr am Morgen ein Mann auf, der sich am Parkplatz in der Ortsmitte hinter dem Passat auffällig an einem Fahrrad zu schaffen gemacht hat. Da dem aufmerksamen Bürger dies verdächtig vorkam, verständigte er zunächst den Besitzer und dann die Polizei.

Es stellte sich bald heraus, dass Unbekannte zunächst ein weiteres Auto der gleichen Familie aufgebrochen hatten. Darin fanden sie den Öffner für das automatische Garagentor. Durch die Garage gelangten sie in das Wohnhaus, wo sie schließlich die Fahrzeugschlüssel für den in der Garage abgestellten Passat entdeckten. Neben dem Auto nahmen die Täter noch ein E-Bike der Marke Cube sowie diverse Angelutensilien mit. Alles in allem beträgt der Schaden 19000 Euro.

Bei ihren Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass die Diebe zunächst versucht hatten, auch ein Motorrad zu knacken, das einem 48-Jährigen gehört. Als es ihnen nicht gelang, die Maschine zu starten, stellten sie sie vor dem Feuerwehrhaus ab.

Die Spur führt nach Tschechien, da die Kennzeichen an einem baugleichen Fahrzeug in Tachov aufgefallen sind. Vermutlich hatten die Täter die tschechischen Nummernschilder an den Passath aus Flossenbürg montiert. Zurzeit wird in beiden Ländern nach ihnen gefahndet. Die Polizei bittet unter Telefon 09602/94020 um Hinweise.

Vor allem auf Fahrzeuge hatten es auch Unbekannte abgesehen, die in der Nacht zum Mittwoch gleich sieben Mal zuschlugen – falls es sich jeweils um die gleichen Täter handelt. Nach Informationen der Polizeiinspektion Vohenstrauß verschafften sie sich am westlichen und südöstlichen Ortsrand von Eslarn Zugang zu einem Rohbau und einer Garage, aus denen sie Markenwerkzeuge und zwei teure Herrenräder mitgehen ließen.

In der gleichen Nacht wurden zwei auf der Straße parkende Autos aufgebrochen und daraus jeweils ein mittlerer zweistelliger Geldbetrag erbeutet. Parallel scheiterten Diebe beim Abtransport eines Motorrads. Dafür klauten sie einen in einer Hofeinfahrt geparkten, älteren 3er-BMW im Wert von 2000 Euro. Möglicherweise haben die Einbrecher darin ihr Diebesgut abtransportiert. Der Gesamtschaden bei den Eslarner Delikten liegt bei rund 7000 Euro.

In mindestens einem Fall versuchten die Täter, mit dem im Fahrzeug liegenden Wohnungsschlüssel in ein Haus zu gelangen, was jedoch misslang. In der gleichen Nacht drangen Unbekannte mit brachialer Gewalt in ein Nebengebäude eines Hauses in Neudorf bei Georgenberg ein, wo sie Werkzeug im Wert von 750 Euro entwendeten.

Die Polizeiinspektion Vohenstrauß bittet, keine Wertgegenstände, insbesondere Wohnungsschlüssel und Garagentoröffner, in Fahrzeugen zu deponieren. Sie bittet unter Telefon 09651/92010 um Hinweise.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.