21.08.2020 - 13:22 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

„Folge mir nach“ Jubiläumsgottesdienst zum 25-jährigen Priesterjubiläum von Pater Darius Stuzk

Vordere Reihe v.l. Kirchenverwaltungsmitglied Christina Rosner , Frauenbundvorsitzende Sonja Sczech, Pfarrer Georg Gierl, Pater Darius Stuzk, 1. Bürgermeister Thomas Meiler, Kirchenpfleger Josef Völkl.
von Autor CROProfil

Regelmäßig in den Sommerferien vertritt der Salesianer Pater Darius Stuzk den Pfarrer der katholischen Pfarrei Flossenbürg während der Urlaubszeit. Dieses Jahr war der Besuch des, in der Pfarrei bestens bekannten und sehr beliebten Seelsorgers, von einem besonderen Ereignis geprägt. Pater Darius feierte sein silbernes Priesterjubiläum und die Flossenbürger mit ihm, da er im Ferienmonat August in Flossenbürg war.

Bei dem Jubiläumsgottesdienst am Feiertag Maria Himmelfahrt reichte der Platz in der Pfarrkirche für die Besucher aufgrund der aktuellen Beschränkung nicht aus. In seiner Predigt nahm Pater Darius die Besucher mit auf die Reise an die drei prägendsten Orte, die sein Leben und Schaffen als Seelsorger prägten. In seiner Pfarrkirche und Marienheiligtum in Rumia in Danzig begann sein Weg. Den Ruf: "Folge mir nach", erfuhr der junge Student am deutlichsten in der ruhigen Umgebung des See Genezareth, der zweiten prägenden Station im Heiligen Land. Es war jener Ort, an dem auch Jesus dem Fischer Petrus die Nachfolge auftrug.

Der Abendmahlsaal, in dem Christus das Geheimnis der Eucharistie einsetzte, stellte den dritten prägenden Ort für den Salesianer dar. Hier überreichte Jesus das Brot den Menschen, welches sie zur eigenen Stärkung im Leben brauchten. Auch für Pater Darius war die Eucharistie die Stärkung, um gerade die schweren Stunden im Priesterberuf zu meistern und immer wieder neu zu beginnen.

Nach dem Gottesdienst gab es einen kleinen Sektempfang im Kirchhof: Pfarrer Georg Gierl gratulierte dem Jubilar im Namen der Pfarrgemeinde und bedankte sich zugleich für die regelmäßige Vertretung in der Pfarrei in der Ferienzeit während der letzten 25 Jahre.

Zum 25-jährigen Silbernen Priesterjubiläum und auch als Erinnerung und Anerkennung für seinen Dienst in Flossenbürg überreichte Gierl eine von Mitgliedern der Pfarrei selbst in feinster Handarbeit genähte Stola. Im Namen der Gemeinde gratulierte auch Bürgermeister Thomas Meiler und bedankte sich für die langjährige Seelsorge in den Sommermonaten und gratulierte mit einem Geschenkkorb zum Silbernen Jubiläum.

Pater Darius freute sich über die guten Wünsche, und verabschiedete sich am Ende des kleinen Empfangs mit einem "bis zum nächsten Jahr" und trat daraufhin noch am selben Tag die Rückreise nach Warschau an.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.