20.09.2021 - 18:06 Uhr
FlossOberpfalz

Feuerwehr und Turnfreunde stehen für Sabrina Meierhöfer und Martin Göhl Spalier

Was für ein Auflauf in Floß: Bei der Hochzeit von Sabrina Meierhöfer und Martin Göhl stehen Feuerwehrleute und Turnvereinsmitglieder Seite an Seite, um dem Paar aus Kleinsterz zu gratulieren.

Sabrina Meierhöfer ( früher Haupertsreuth ) und Martin Göhl aus Kleinsterz erhielten durch Pfarrer Wilfried Römischer und Dekan Daniel Schmid den kirchlichen Segen in der evangelischen St.-Johannes-Baptista-Kirche. Die Feuerwehr aus Großensterz und die Aerobic-Gruppe des TV Floß standen Spalier.
von Fred LehnerProfil

Das Paar begegnete sich erstmals im Januar 2017. Jetzt sagten sie Ja zueinander. Sabrina Meierhöfer stammt aus Haupertsreuth im Flosser Amt und Martin Göhl aus Kleinsterz bei Mitterteich. Die Braut ist Teamleiterin bei der Deutschen Telekom AG in Weiden und verbringt derzeit ihre Elternzeit. Ihr Angetrauter bewirtschaftet das elterliche Anwesen und ist als Landwirt beim Maschinenring in Tirschenreuth angestellt. In Kleinsterz wohnt das junge Paar mit dem sieben Monate alten Töchterlein Leni.

Bereits im Juni 2020 standen Lenis Eltern im Standesamt in Leonberg. Erneuert haben sie das Jawort in der kirchlichen Trauung vor Pfarrer Wilfried Römischer und Dekan Daniel Schmid aus Mitterteich in der Heimatkirche der Braut St. Johannes Baptista. Dort wurde sie auch getauft und konfirmiert. Die musikalische Gestaltung und Gesänge der ökumenischen Hochzeitsfeier übernahm das Trio "Passionalmusic" aus Waldthurn. Die Hochzeitsgesellschaft stimmte in das Lied "Herr wir bitten, komm und segne uns" ein.

Öffentlichkeitsarbeit ist für den Bräutigam kein Fremdwort. Er stellt sich den Herausforderungen als Mitglied der Feuerwehr Großensterz, die in Floß nach der kirchlichen Trauung Spalier stand. Vorsitzender Matthias Burger überbrachte Glückwünsche und Präsent. Sabrina Meierhöfer war lange Zeit ein aktives Mitglied beim Flosser Turnverein 1908 und gehörte zum Stamm der Aerobic-Gruppe. Leiterin Birgit Götz kam mit einer Abordnung der Gruppe und roten Luftballons, um die Glück- und Segenswünsche für den neuen Lebensweg zu überbringen. Zur Feier ging es in den Gasthof "Zur Post" in Bärnau.

Endlich kann wieder geheiratet werden

Schwarzenfeld

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.