13.07.2021 - 05:27 Uhr
FlossOberpfalz

Abschiedsfeier für von ausgeschiedene Markträte in Floß

Der Flosser Bürgermeister Robert Lindner sprach von „Vorbildern für die Demokratie“. Damit meint sechs Markträte, die nicht mehr dem Gremium angehören. Auch zwei Bürgermeister werden verabschiedet.

Der Marktgemeinderat hat ausgeschiedene Räte verabschiedet und zwei Bürgermeister, die weiterhin im Gremium sitzen: (von rechts) Walter Pröls, Anja Lehner, Manfred Venzl, Rita Rosner, Bürgermeister Robert Lindner, Günter Stich mit Gattin.
von Gabi EichlProfil

Dreimal schon wurde der Termin wegen der Corona-Pandemie verschoben, und auch jetzt ist es nur ein kleiner Kreis aus amtierenden Marktgemeinderäten samt Ehepartnern und der Verwaltungsspitze, der die ausgeschiedenen Kollegen verabschiedet. Drei der Ehemaligen sind nicht anwesend: Armin Betz und Harald Gollwitzer haben sich entschuldigt, Bernd Meier ist im Sommer vergangenen Jahres überraschend gestorben. Bürgermeister a. D. Günter Stich (SPD) und die Dritte Bürgermeisterin Rita Rosner (CSU) werden als Bürgermeister verabschiedet, beide sitzen aber weiterhin im Gemeinderat, ausgestattet mit den jeweils besten Wahlergebnissen ihrer Fraktionen.

"Vorbilder für die Demokratie"

Bürgermeister Robert Lindner zielt in seiner Rede vor allem darauf ab, dass die Öffentlichkeit nur selten sehe und zu schätzen wisse, wieviel Zeit und Nerven ein Ehrenamt koste. Er zitiert Wilhelm Busch, der sich einst ziemlich desillusioniert über das Ehrenamt geäußert hat: „Willst du froh und glücklich leben, lass´ kein Ehrenamt dir geben! Willst du nicht zu früh ins Grab, lehne jedes Amt gleich ab!“ Busch endet gar: „Lass´ das Amt doch and´ren Dummen.“

Folgte man Wilhelm Busch, müssten sie sehr dumm gewesen sein, die da teilweise jahrzehntelang im Marktgemeinderat saßen, Lindner nennt sie statt dessen „Vorbilder für die Demokratie“.

Zwei der Verabschiedeten - Manfred Venzl (CSU) und Bernd Meier (SPD) - saßen tatsächlich mehr als 30 Jahre im Marktgemeinderat, Venzl volle sechs Perioden (36 Jahre), Meier nicht ganz so lang (35 Jahre). Beide hatten 2020 nicht mehr kandidiert, aber während Venzl nach wie vor in vielen Vereinen und im Kommunalbetrieb des Marktes aktiv ist, ist Meier im August vergangenen Jahres überraschend im Alter von 67 Jahren gestorben. Meier war in vielen Vereinen seit Jahrzehnten bis zuletzt Kassier oder anderweitig im Vorstand vertreten. Lindner bezeichnet ihn als den „Mann mit dem großen sozialen Gewissen“. Venzl nennt er ein „kommunalpolitisches Urgestein“.

Nicht ganz 20 Jahre saß Anja Lehner (SPD) im Marktrat; sie hat ihr Amt vor kurzem niedergelegt. Lindner bezeichnet sie als „engagierte Familienpolitikerin“.

Jeweils zwei Perioden vertraten Armin Betz, Harald Gollwitzer und Walter Pröls die CSU im Marktgemeinderat. Betz und Gollwitzer waren abwechselnd Sprecher ihrer Fraktion, Betz zuletzt als Bürgermeisterkandidat unterlegen. Der Polizeibeamte Betz hat im Herbst vergangenen Jahres sein Amt niedergelegt, der Unternehmer Gollwitzer trat es nach der Wahl nicht an. Walter Pröls hat nicht mehr kandidiert.

Lindner würdigt Betz´ großes Engagement unter anderem als Initiator eines „Bürgervereins“ zum Umbau der Marktplatzanlage und im Rahmen des ISEK-Verfahrens. Gollwitzer bezeichnet Lindner als „Vorzeigeunternehmer mit Ideen und Visionen“, als großen Unterstützer und Förderer der Flosser Vereinswelt. Der Landwirt Walter Pröls engagiert sich den Worten Lindners zufolge weiterhin stark in vielen Vereinen: „Er hat immer die Interessen des ländlichen Raumes vertreten.“

Engagement für Regenerative

Aus dem Bürgermeisteramt, und nur aus diesem, werden Günter Stich und Rita Rosner verabschiedet; beide sitzen weiterhin im Marktgemeinderat.

Lindner listet noch einmal in Kurzform Stichs Verdienste in den zurückliegenden knapp 20 Jahren auf als Nachfolger einer 30-jährigen Ära Fred Lehner. Stich habe den Haushalt konsolidiert, die derzeit gute wirtschaftliche Lage sei sein Verdienst. Mit dem Bau des Flosser Solarparks, einem der wenigen in kommunaler Hand, habe dessen Einsatz für regenerative Energien begonnen. Seit kurzem sei Stich neuer Vorstand der Genossenschaft Zukunftsenergie Nordoberpfalz (ZENO) und aktuell Mitglied in 38 Vereinen, seit 2008 Kreisrat und seit über zehn Jahren Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Rosner war von 2014 bis 2020 dritte Bürgermeisterin, in der jüngsten Amtsperiode des Marktgemeinderates gibt es nur noch zwei Bürgermeister.

In Floß läuten die Hochzeitsglocken

Floss
Info:

Nicht mehr im Flosser Marktrat sind

  • Armin Betz (CSU): 2010 - 2020 (Rücktritt im September 2020)
  • Harald Gollwitzer (CSU): 1996 - 2002 und 2014 - 2020 (Rücktritt nach der Wahl)
  • Anja Lehner (SPD): 2002 - 2021 (Rücktritt im Juni 2021)
  • Bernd Meier (SPD): 1985 - 2020 (im August 2020 verstorben)
  • Walter Pröls (CSU): 2005 - 2020
  • Manfred Venzl (CSU): 1984 - 2020

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.