23.11.2020 - 16:54 Uhr
FensterbachOberpfalz

Per Mausklick ins Fensterbacher Rathaus

Premiere in Fensterbach: Bürgermeister Christian Ziegler (links) und seine Mitarbeiterin Kerstin Zeitler präsentieren das neue Service-Portal der Gemeinde.
von Autor HOUProfil

"Mit der Maus ins Rathaus", heißt ein Projekt, bei dem sich Fensterbacher Bürger über ihre Computer Behördengänge ersparen können. Das Service-Portal ist rund um die Uhr dienstbereit. Bürgermeister Christian Ziegler hat es in Betrieb genommen. Die Technik macht es möglich, dass Rathaus-Öffnungszeiten und Sprechstunden in einigen Bereichen der Verwaltung Vergangenheit sind. Unter www.fensterbach.de und dann "Service-Portal" gelangen Bürger zu elektronischen Formularen, deren Ausfüllen insofern einfach ist, als das eine Dialogfunktion dabei hilft.

Nicht alle Behördengänge können allerdings am PC erledigt werden. Rechtliche Vorschriften erfordern es, bei der Notwendigkeit einer Unterschrift persönlich im Rathaus zu erscheinen. Hier besteht aber überwiegend die Möglichkeit, seine Angaben vorab online selbst zu erfassen und die notwendigen Unterlagen vorzubereiten. Nach einer Prüfung durch Verwaltungsbedienstete können übermittelten Daten direkt in den Rathaus-PC übernommen werden. "Das verkürzt die tatsächliche Warte- und Bearbeitungszeit erheblich", sagte der Bürgermeister.

Besonders hilfreich sei das Online-Fundbüro. Das Portal spare nicht nur Zeit bei der Übermittlung von Daten. "Es vermeidet auch Fehlerquellen bei der manuellen Erfassung von Formularen", weiß Kerstin Zeitler, die bei der Gemeinde für das Projekt zuständig ist. Das Portal wurde von der Firma Komuna in Altdorf realisiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.