22.11.2020 - 12:42 Uhr
EslarnOberpfalz

Großbrand in Eslarn: Kompliment an die Helfer

Nach dem Brandeinsatz an der Kartoffellagerhalle war für die Feuerwehrangehörigen Gerätewaschen angesagt.
von Karl ZieglerProfil

Die Feuerwehr Eslarn dankt allen Unterstützern für ihren Einsatz beim Großbrand an der Kartoffellagerhalle. "Respekt vor eurem Einsatz, Ihr seid spitze" war im Zusammenhang mit dem gewaltigen Brandereignis in den Social-Media-Plattformen mehrfach zu lesen.

35 Aktive der Feuerwehr waren Tag und Nacht an der brennenden Kartoffellagerhalle der Erzeugergemeinschaft eingesetzt. Kräftige Unterstützung leisteten Floriansjünger aus der Region und weitere Organisationen.

Die Einsatzkräfte aus Schönsee und Vohenstrauß rückten mit ihren Drehleitern an und bekämpften den Brand in den oberen Etagen. "Einen derartigen Brandeinsatz hatten wir noch nicht", erinnerte sich Zweiter Kommandant Georg Rauch. Kommandant Josef Kleber war als Lagerhalter der Kartoffelhalle vor Ort und stand Rede und Antwort. Der Schaden wird auf vier Millionen Euro geschätzt.

Die Bevölkerung musste Behinderungen und starke Rauchbelastungen ertragen. Für das Verständnis dankte der Kommandant. "Alleine die 35 freiwilligen Aktiven brachten es vom 2.11. bis 6.11. während des insgesamt 101,75 stündigen Einsatzes auf insgesamt 1092 Stunden."

An der Brandstelle arbeiteten die Feuerwehrleute aus der Region im Dreischicht-Betrieb mit rund 20 Mann gemeinschaftlich Hand in Hand. Das notwendige Löschwasser kam aus den Tankfahrzeugen und wurde vom aufgestauten Grellenbach zur Kartoffelhalle gepumpt. Da weiteres Löschwasser sehr wichtig war, transportierten Landwirte mit ihren Pumpfässern das kostbare Gut zum Einsatzort, und Teichbesitzer ließen im Umfeld des Grellenbaches ihre Weiher ab. Ein Dank ging nicht zuletzt an alle Brotzeitspender und an Personen, die durch Geldspenden die Verpflegung der Einsatzkräfte unterstützt haben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.