30.10.2020 - 10:39 Uhr
EschenbachOberpfalz

VdK-Sprechtage fallen Corona zum Opfer

Die Corona-Pandemie trifft auch den Sozialverband VdK. Wie von Ortsvorsitzendem Klaus Lehl zu erfahren ist, finden bis auf weiteres im Rathaus keine Sprechrunden des Kreisverbandes mehr statt.

Sie garantieren die Beratung von Senioren in Eschenbach: (von links) die städtischen Seniorenbeauftragten Klaus Lehl und Elisabeth Gottsche sowie Wohnraumberater Udo Müller.
von Walther HermannProfil

Lehl verweist Ratsuchende auf die Kreisgeschäftsstelle in Weiden. Sie ist telefonisch unter 0961/389540 zu erreichen.

Abgesagt hat der Ortsverband auch die Adventsfeier mit Ehrung langjähriger Mitglieder. Die Auszeichnungen sollen nun bei einer Veranstaltung im nächsten Jahr nachgeholt werden.

Weiterhin stattfinden sollen eigentlich die monatlichen Sprechtage der städtischen Seniorenbeauftragten Klaus Lehl und Elisabeth Gottsche an jedem ersten Montag im Gebäude des Versicherungs- und Einwohnermeldeamts. Das richtet sich allerdings nach der aktuellen Situation.

Beratung sichert auch Udo Müller zu. Er wirkt als Wohnraumberater des Landkreises und hält eine frühzeitige Information von Senioren für wichtig. Eigentlich war geplant den Eschenbacher Senioren im November wieder für Gespräche zur Verfügung zu stehen, doch die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie lässt das nicht zu - der Termin am 2. November entfällt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.