01.08.2021 - 10:29 Uhr
EschenbachOberpfalz

Träumereien mit Udo Jürgens und "Heavy Volxmusic" in Eschenbach

Das "Oh Weiher"-Festival am Rußweißer kommt an. Die Zuhörer gehen an zwei Konzertabenden bei bestem Sommerwetter mit Markus Engelstädter und den "Troglauern" auf eine bunte musikalische Reise.

Auf den musikalischen Spuren von Udo Jürgens wandelten am Freitagabend Sänger Markus Engelstädter und Bühnenpartner Bernd Meyer am Flügel.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Eine runde musikalische Sache war am Freitag- und Samstagabend das „Oh Weiher“-Festival am Eschenbacher Rußweiher. Bei herrlichem Wetter unterhielten das Duo Markus Engelstädter & Bernd Meyer und am anderen Abend die "Troglauer".

Mit einer Hommage an Udo Jürgens starteten Engelstädter & Meyer: Seine Lieder standen im Mittelpunkt des Programms, das in Eschenbach praktisch „Uraufführung“ hatte. Ganz neu, und auch etwas ungewohnt, präsentierten die beiden Musiker mit Gesang und am Flügel einen Querschnitt der unvergesslichen Lieder des 2014 verstorbenen Österreichers Udo Jürgens. Dabei versuchte das Duo gar nicht erst, ihn zu imitieren oder zu kopieren, sondern gaben den Liedern ihre ganz persönliche Note.

Udo Jürgens zum Mitsingen

„17 Jahr“, „Ein ehrenwertes Haus“, „Mit 66 Jahren“ und „Ich war noch niemals in New York“ standen genauso auf der Setlist des Abends wie „Griechischer Wein“, „Was wichtig ist“ und „Der gekaufte Drache“. Das Publikum erwies sich bei vielen Liedern als sehr textsicher und hatte offensichtlichen Spaß an den Darbietungen.

Zwischendurch berichtete Engelstädter auch von seinem persönlichen Zugang zu Udo Jürgens. Pünktlich zum Konzert war auch das Album der beiden Musiker mit Liedern von Jürgens als CD erschienen: Dieses fand – signiert natürlich – nach der Darbietung noch guten Absatz.

"Highway to Hell"

Nicht nur ein „Ratatouille“ der Emotionen, wie es im gleichnamigen Auftaktsong hieß, sondern auch ihre gesamte musikalische Bandbreite präsentierten die "Troglauer" dann am Samstagabend beim ausverkauften „Unplugged“-Konzert. Die fünf Burschen hatten ihr Programm wieder vollgepackt mit jeder Menge „Heavy Volxmusic“ - Songs vom aktuellen Album wie „Tag am Meer“, „Friede Freude Volxmusic“ und „Dahoam is des was zählt“, gecoverte Klassiker wie „Proud Mary“ und „Highway to hell“ sowie eigene Hits wie „Haberfeldtreiber“, „Rasenmäher“ und „Bobfahrerlied“ waren zu hören.

Nicht fehlen durfte allerdings auch der brandneue Urlaubs-Song „Betty“, den die "Troglauer" vor wenigen Wochen in der ARD bei „Immer wieder sonntags“ vorgestellt hatten.

An beiden Abenden hatten die Verantwortlichen des "Oh Weiher"-Festivals auch für ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken gesorgt. Eine rundum gelungene Sache.

Der Samstagabend gehörte den "Troglauern" und ihrer "Unplugged"-Darbietung vieler bekannter Hits.
Auf den musikalischen Spuren von Udo Jürgens wandelten Sänger Markus Engelstädter und Bühnenpartner Bernd Meyer am Flügel.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.