23.09.2020 - 11:05 Uhr
EschenbachOberpfalz

Stromleitung bei Feldarbeiten abgerissen: Apfelbach vorübergehend ohne Strom

Die Einwohner des Eschenbacher Ortsteils Apfelbach mussten am Montag zeitweise ohne Strom auskommen. Grund dafür ein Ungeschick bei Feldarbeiten. Der Verursacher hatte dabei noch Glück im Unglück.

Symbolbild.
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Bei Maishäckselarbeiten nahe der Kalkofensiedlung in Eschenbach kam es am Montag zu einem Betriebsunfall. Das Auswurfrohr der großen Maschine riss eine Stromleitung herab. Das Kabel landete schließlich auf dem Anhänger eines Traktors, was zu weiteren Problemen führte.

Zunächst erlitt der Fahrer des Maishäckslers durch Kontakt mit der Leitung einen Stromschlag, blieb jedoch unverletzt. Dadurch, dass das Kabel auf dem Anhänger landete, war laut Polizei davon auszugehen, dass die Karosserie des Gespanns nun unter Spannung stand. Der Fahrer konnte den Traktor daher nicht verlassen. Der zuständige Netzbetreiber musste die Oberleitung zunächst vom Netz nehmen.

Wie die Polizei Eschenbach mitteilt, wurde keine Person bei dem Unglück verletzt. Durch den Schaden and er Oberleitung und die nötigen Reparaturen war der Eschenbacher Ortsteil Apfelbach vorübergehend ohne Strom.

Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer

Grafenwöhr
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.