22.07.2021 - 14:45 Uhr
EschenbachOberpfalz

Spatenstich für neue Fertigungshalle: Unternehmen Rogers Germany setzt in Eschenbach auf Wachstum

Kommt jetzt in Eschenbach ein neues Wirtschaftswunder? Jedenfalls brummen die Unternehmen im Industriegebiet am Stadtwald. Jüngstes Beispiel sind die Erweiterungsplanungen von Rogers Germany.

Mit dem traditionsreichen ersten Spatenstich der Unternehmensführung und der Ehrengäste begann bei Rogers in Eschenbach die nächste Wachstumsphase. Das Investitionsvolumen für eine weitere 2400 Quadratmeter große Produktionshalle beträgt 20 Millionen Euro.
von Robert DotzauerProfil

Am Eschenbacher Standort setzt das Unternehmen – weltweit führend bei technischen Materialien, die die Welt mit Energie versorgen – mit seinen 750 Beschäftigten auf Expansion. Für rund 20 Millionen Euro erweitert Rogers die Produktionsflächen. Geplant ist der Bau einer zusätzlichen Fertigungshalle mit 2400 Quadratmetern. Die Entwicklung neuer Produkte im Anwendungsschwerpunkt Elektro-Mobilität beschleunigte die Projektplanungen, erläuterte Geschäftsführer José Menendez beim Spatenstich.

Nach einem Planungs- und Genehmigungsverfahren in Rekordzeit herrschte zum offiziellen Baubeginn Hochstimmung. Für Rogers ist es am Standort Eschenbach nach 15 Jahren die nächste größere Investition: eine gute Nachricht erst recht in Krisenzeiten, wie der Firmenvertreter in Anwesenheit von Ehrengästen, Abteilungsleitern, Betriebsrat und Vertretern des Generalunternehmers Markgraf anmerkte.

Auch Landrat Andreas Meier freute sich über die beabsichtigte Großinvestition und das perfekte Planungs- und Genehmigungsverfahren in Rekordzeit. Bürgermeister Marcus Gradl hob besonders die Treue des Unternehmens zum Standort Eschenbach hervor und wünschte eine schnelle und unfallfreie Bauzeit. Die Unternehmensleitung hofft auf eine Fertigstellung bis März 2022.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.