10.08.2020 - 13:24 Uhr
EschenbachOberpfalz

Seniorenbeauftragter Klaus Lehl besucht "GeHiH"

Der Seniorenbeauftragte Klaus Lehl (Zweiter von links) tauscht sich mit GeHiH-Vorstand Karl Lorenz (rechts) und den Geschäftsführern Elisabeth Gottsche und Jochen Sertl aus.
von Walther HermannProfil

Der neue Seniorenbeauftragte der Stadt Eschenbach, Klaus Lehl, tauschte sich bei einem Besuch mit dem Verein Generationen Hand in Hand (GeHiH) über einige Themen aus. Bei dem Gespräch mit GeHiH-Vorstand Karl Lorenz und den Geschäftsführern Elisabeth Gottsche und Jochen Sertl wurde neben den verschiedenen Hilfsangeboten auch über Möglichkeiten der Unterstützung nach dem Auslaufen der Förderperiode diskutiert. Einen großen Dank sprach Lehl, der dem Verein selbst seit der Gründung angehört, für das kostenlose Engagement in der akuten Phase der Ausgangsbeschränkungen aus. Fünfzehn Helfer von GeHiH erledigten über mehrere Wochen hinweg den Einkauf für ältere oder risikobehaftete Bürger. Als gutes Beispiel für die Zusammenarbeit der Eschenbacher Vereine bezeichnete er auch die "Rettungsdose".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.