09.08.2021 - 10:25 Uhr
EschenbachOberpfalz

Rückkehr der "Jamsession" beim Taubnschuster

Jamsession in Eschenbach
von hevProfil

Bei der ersten musikalischen Sommernacht nach vielen Monaten im Taubnschusterhof hat alles gepasst: Musikern, Stammpublikum und den Aktiven des Heimatvereins war die Freude an der rundum gelungenen "Jamsession" deutlich anzumerken. Wieder waren 20 Musiker und Sänger auf Einladung des Eschenbacher Pianisten Martin Dilling zum Taubnschuster gekommen. Allein vier verschiedene Schlagzeuger, drei Saxophonisten, etliche Gitarristen, Bassisten, Pianisten und diesmal auch ein Posaunist sorgten für gehörige Abwechslung auf der Bühne.

Für die Jazzfans der fast schon traditionelle Beginn mit "Take The A Train", dann gleich der erste Höhepunkt mit der Jazzsängerin Monika Eichhammer mit dem eher besinnlichen "Night and Day". Von der Ballade über Swing und Latin ("The Girl from Ipanema") bis zum Funk-Kracher wurde ein weiter Teil der Jazzmusik abgedeckt. Viel beklatscht wurden Hits wie "Smooth Operator" oder Frank Sinatras "My Funny Valentine".

Die Harmonie unter den Musikern passte. Das galt auch für die Fraktion der Rocker, die mit ihrem Gitarrensound, das Publikum mühelos auf ihre Seite brachten. Ein Schwerpunkt mit allein vier Titeln von J.J. Cale, darunter immer mitreißend "Cocaine" und "After Midnight". Ein schöner Einfall war zum Mitsingen der Evergreen von Spider-Murphy-Gang "Sommer in der Stadt", am Mikrofon Monika Eichhammer und ein Sängerkollege aus Regensburg, die den deutschen Song ungeprobt zum Besten brachten.

Sehr willkommen war der männlicher Gesangspart natürlich bei einer Nummer der "Blues Brothers", die auf Grund eines Wunsches aus dem Publikum ins Programm eingebaut wurde. Einige amerikanische Gäste riss es bei Creedence Clearwater Revivals "Have You Ever Seen The Rain" in der Wagenremise von ihren Stühlen. Dreieinhalb Stunden Musikprogramm mit ständig wechselnden Interpreten und Musikstilen, dazu Eschenbacher Kommunbier, Wein und Brotzeiten sorgten für einen stimmungsvollen Abend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.