28.05.2021 - 13:27 Uhr
EschenbachOberpfalz

Noch 2021 Veranstaltungen am Rußweiher? Stadt Eschenbach macht Tempo

Die Verantwortlichen der Stadt Eschenbach arbeiten daran, dass am Rußweiher wieder Veranstaltungen möglich werden. Dafür braucht es aber ein Konzept. Bei einem Gespräch mit einem Veranstaltungsprofi erscheint vieles möglich.

Versuchen, in diesem Jahr etwas auf die Beine zu stellen: v.l. Stadtverbandsvorsitzender Dieter Kies, Kulturbeauftragter Thomas Riedl, Bürgermeister Marcus Gradl und Veranstaltungsorganisator Moritz Möller
von Jürgen MaschingProfil

Ende Februar hatte Eschenbachs Bürgermeister Marcus Gradl versucht, unter professioneller Mithilfe, am Rußweiher etwas Kulturelles aufzubauen. „Da dies leider nicht funktionierte und die Lockerungen doch immer schneller kommen, wollen auch wir reagieren“, sagt der Bürgermeister.

Die Stadt entschloss sich einen weiteren Anlauf zu nehmen und noch in diesem Jahr etwas auf die Beine zu stellen. Für die Planung hat die Stadt sich Profis ins Boot geholt. Die MM-Veranstaltungs-GmbH von Moritz Möller ist spezialisiert auf Planung, Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen, sowie auf das Management und Booking von Künstlern. Unter anderem organisiert er das Maisels-Weißbier-Fest in Bayreuth. Dort sind auch die "Troglauer Buam“ ein gern gesehener Gast, deren Manager Möller ist.

„Gedanken habe ich mir im Voraus bereits gemacht“, erklärt Möller beim Treffen mit den Verantwortlichen der Stadt. Immer wieder sei bei ihm die Frage aufgekommen, warum das Areal am Rußweiher nicht eh schon als Veranstaltungsort verwendet wird. Er könnte sich verschiedene Konzepte vorstellen. Der Rußweiher wäre bestens geeignet und er könne viel arrangieren.

Die beiden Kulturbeauftragten der Stadt, Michael König und Thomas Riedl, hatten bereits mehrere Anfragen von Musikgruppen für Veranstaltungen 2021 am Rußweiher. König hatte für 2021 etwa vier Abende eingeplant. Als Highlight 2021 kann man sich bei der Stadt auch einen Auftritt der "Troglauer Buam" vorstellen. „Ich habe mehrere Sicherheitskonzepte in der letzten Zeit geschrieben“, erklärt Möller. Daher sieht er hier das geringstes Problem. „Diese Konstellation, die Stadt geht vorneweg, und es gibt Unterstützung im Bereich der Veranstaltung, des Marketings und der Technik ist gut. Dann sollte dies schnell realisierbar sein“, meint Möller.

Auch die „Feierabend-Lounge“ am Rußweiher soll nicht aus den Augen verloren werden. Ebenso will man auch für die nächsten Bürgerfeste eine neue Aufstellung finden. Dies und weitere Ideen sollen schnellstmöglich umgesetzt werden. Bereits in dieser Woche ist das nächste Treffen angesetzt, um vielleicht im Juli das erste Event am Rußweiher feiern zu können.

Neues Veranstaltungskonzept: Juwel am Rußweiher soll mehr strahlen

Eschenbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.