07.06.2021 - 11:20 Uhr
EschenbachOberpfalz

Eschenbacher "Hexenhäusl" eröffnet mit neuer Pächterin

Das "Hexenhäusl" am Rußweiher soll zu einem neuen Sehnsuchtsort für Erholungssuchende werden, verspricht Anja Schreglmann (Bildmitte mit Familie). Am Samstag eröffnete die neue Wirtin mit dem Segen der Kirche und guten Wünschen des Bürgermeisters das neue Zuhause für Geselligkeit.
von Robert DotzauerProfil

Nach langer Coronapause und einem erneuten Pächterwechsel öffnete am Samstag das „Hexenhäusl“ am Eschenbacher Rußweiher wieder seine Pforten. Schon im März war die neue Pächterin Anja Schreglmann startklar zur Wiedereröffnung gewesen. Doch die Corona-Infektionsschutzvorschriften verhinderten der Gastronomie im Allgemeinen und damit auch der neuen Wirtin den Neustart.

Nach den Lockerungen stand der Wiedereröffnung nun aber nichts mehr im Wege. Die geladenen Gäste, unter ihnen Bürgermeister Marcus Gradl, der Stadtrat, Stadtverbandsvorsitzender Dieter Kies, Marita Gradl vom Gewerbeverein und US-Beauftragte Petra Märkl konnten sich schon am Samstag im Rahmen der kirchlichen Segnung vom Wohlfühlambiente des "Hexenhäusl" überzeugen. „Nach den vielen Einschränkungen in Corona-Zeiten sehnen sich die Menschen nach sozialen Kontakten“, wusste die neue Wirtin.

Über die Eröffnung freute sich auch Bürgermeister Marcus Gradl und versprach ein bauliches Schmankerl im Außenbereich: Bereits beschlossen sei ein Überdachungskonzept. Bei so vielen guten Nachrichten fanden auch das Segensgebet von Stadtpfarrer Thomas Jeschner und die geistlichen Worte von Lektorin Gabriele Scherl für die evangelische Ortskirche viel Aufmerksamkeit und volle Zustimmung. Die Kirchenvertreter zitierten aus dem Römerbrief des Apostels Paulus: "Lasst euch vom Geist Gottes empfangen und gewährt jederzeit Gastfreundschaft." In diesem Sinne wünschten auch die Vertreter der Ortskirchen ein frohes und kreatives Schaffen und stets zufriedene Gäste. Der Eröffnungsabend schloss mit einem kleinen Feuerwerk.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.