07.08.2019 - 13:07 Uhr
EschenbachOberpfalz

Eschenbach soll wohnmobilfreundlich werden

Für Besucher mit Wohnmobilen gibt es beim Rußweihers zwar Stellplätze, jedoch keine Möglichkeit, ihre Toilette zu entleeren und ihren Wasservorrat aufzufüllen. Das soll sich ändern.

Beim Waldbad in Grafenwöhr können Wohnmobilfahrer Wasser tanken. Dies soll auch in Eschenbach möglich werden.
von Walther HermannProfil

FW- und SPD-Stadträte hatten deshalb zu einem Gesprächstermin ans Sportheim geladen und unterbreiteten ihren Kollegen Vorschläge, um Eschenbach zu einer wohnmobilfreundlichen Stadt zu machen. Hans Bscherer machte sich zum Sprecher der Initiatoren und schlug vor, auf der freien Fläche östlich des Sportheimes für Wohnmobile eine Wasserentnahmestelle und eine Ablassvorrichtung für Toilettenabfälle einzurichten. Gemeinsam mit Thomas Ott informierte er über deren Funktionsweise und nannte als Beispiele für derartige Anlagen die Einrichtungen in Grafenwöhr und Kemnath.

Unterstützung fanden die beiden Fraktionssprecher bei Peter Lehr. Der Bürgermeister sah in den bevorstehenden Arbeiten zum Ringschluss der städtischen Wasserversorgung zwischen Rußweiher und Waldjugendheim die Möglichkeit, eine Wasserentnahmestelle für Gäste mit Wohnmobil einzurichten. Ein Abwasserkanal sei bereits vorhanden. „Mit der vorgeschlagenen Anlage könnte ein Schandfleck beseitigt werden“, zeigte er sich überzeugt. Udo Müller dachte zudem an Radwanderer und Wohnmobilgäste mit E-Bike, die die Freizeitangebote des Rußweihers zum Ziel haben, und regte zusätzlich eine „Stromversorgung“ für Zweiradfahrer an.

Peter Lehr nutzte die Gesprächsrunde für eine Bekanntgabe: Die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet "Esperngasse-Ost" durch die Firma Markgraf werden im September beginnen. Thomas Ott warb für einen Mountainbike-Trail für Schüler, für den großes Interesse bestehe.

Hans Bscherer (Zweiter von links) und Thomas Ott (Fünfter von links) regen an, neben dem SCE-Heim für Wohnmobile eine Wasserentnahmestelle und eine Ablassvorrichtung für Fäkalien einzurichten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.