25.10.2020 - 13:30 Uhr
EschenbachOberpfalz

Eschenbach: Mit Kunst die Stadtbibliothek fördern

Diplom-Bibliothekarin Petra Danzer (links) und Bürgermeister Marcus Gradl (rechts) freuen sich über ein gespendetes Kunstwerk von Johannes Janner. Das wertvolle Bild wird an den Meistbietenden verkauft. Angebote erwarten Stadt und Künstler bis Mitte Dezember 2020.
von Robert DotzauerProfil

Es ist ein vielseitiger Ort. Als Vermittler von Medien- und Informationskompetenz, als Ort der Bildung, als kreative Bildungsstätte: die Eschenbacher Stadtbibliothek ist eine von der Bevölkerung stark genutzte Kultur- und Bildungseinrichtung. Insbesondere Kindern und Jugendlichen werden mit mannigfaltigen Angeboten Anreize gegeben, Spaß am Lesen, Lernen und Zuhören zu entwickeln, sagt Diplom-Bibliothekarin Petra Danzer, Leiterin der Eschenbacher Stadtbücherei in der Färbergasse. Auch Bürgermeister Marcus Gradl betont: „Die Stadtbibliothek ist ein wichtiger Bildungspartner – erst recht in der Coronakrise". Der Bürgermeister und die Leiterin der Bücherei registrieren in der Krise ein zunehmendes Interesse am Bildungsangebot der Stadt.

Diesen „Bewahrer von Literaturschätzen“ für wissenshungrige Freunde des geschriebenen Wortes zu unterstützen, ist auch für Johannes Janner ein besonderes Anliegen. Der Grafenwöhrer Künstler und Leiter der Künstlergruppe „Kunstgewinn“ stellte der Stadt Eschenbach für die Stadtbibliothek deshalb ein wertvolles Bild in Acryl auf Leinwand zur Verfügung. Die Spachteltechnik verleiht dem Motiv der Stadtpfarrkirche viel Tiefe und überaus farbintenstiven Glanz. Das Kunstwerk ist ab sofort bis Mitte Dezember 2020 in der Stadtbücherei zu besichtigen. Verkauft wird es an den Meistbietenden. Den Erlös stellt Johannes Janner der Stadtbibliothek zur Verfügung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.