22.07.2021 - 14:36 Uhr
EschenbachOberpfalz

Briefmarkenfreunde Eschenbach: Erhöht Deutsche Post Briefporto?

von Walther HermannProfil

Steht bei der Deutschen Post eine erneute Porto-Erhöhung an? Diese Frage griff in der Monatsversammlung der Briefmarkenfreunde Hermann Dietl auf. Der Vorsitzende bezog sich auf die jüngste Hauptversammlung der Deutschen Post, in der Vorstandschef Frank Appel eine deutliche Porto-Erhöhung zum Januar 2022 angekündigt hatte.

Grund dafür sei vor allem die seit langem rückläufige Zahl an Briefsendungen, auch verursacht durch die zunehmende digitale Kommunikation. Über die Höhe des künftigen Portos müsse zwar letztendlich die Bundesnetzagentur entscheiden, eine Erhöhung werde man dort aber beantragen, sei in der Hauptversammlung bekräftigt worden. Da im europäischen Vergleich das Porto für einen Standartbrief im Durchschnitt bei 1,16 Euro liege, wäre angesichts des jetzigen Portos in Deutschland von 80 Cent „Luft nach oben“, sei zudem argumentiert worden.

Dietl hielt dem entgegen, dass die Deutsche Post im Paketbereich, bedingt durch Corona, Rekordgewinne einfahre, der Aktienkurs der Post sich prächtig entwickele und auch die Dividende erhöht werden solle.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.