01.12.2020 - 16:58 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Von der Tasse zum Erbendorfer „Weihnachtstassenweg“

Heuer lädt der Weihnachtstassenweg zum Spazieren durch die weihnachtlich beleuchtete Stadt ein. Die Weihnachtstassen sind ab sofort im Rathaus zum Preis von vier Euro erhältlich.

Für das künstlerisch gelungene Motiv der Weihnachtstasse dankte (von links) Bürgermeister Johannes Reger dem Künstler Tobias Schäffler. Mit auf dem Bild ist Organisatorin Carolin Böckl.
von Jochen NeumannProfil

Die lange Tradition der Weihnachtstassen als Sammlerobjekt setzt die Stadt auch in diesem Jahr fort. Diesmal aber in einer etwas anderen Form. Sie hatte einen Mal- und Zeichenwettbewerb für das Motiv der Tasse ausgelobt. "Es haben sich verschiedenste Personen und Schulklassen daran beteiligt", berichte Bürgermeister Johannes Reger. Rund 50 Einsendungen sind eingegangen. Schwer tat sich die Jury mit der Auswahl.

Deren Entscheidung fiel auf eine Aquarellzeichnung von Tobias Schäffler mit der Ansicht Erbendorfs unter einem winterlichen Sternenhimmel. Bei der offiziellen Vorstellung der Weihnachtstasse im Rathaus war er natürlich mit dabei. Bürgermeister Johannes Reger dankte allen Künstlern, die Bilder eingereicht haben, insbesondere Tobias Schäffler für das gelungene Werk.

Aussicht fasziniert schon lange

Wie Schäffler ausführte, schwebte ihm so eine Ansicht schon seit Langem vor. "Mich fasziniert immer wieder die Ansicht Erbendorfs und des Steinwalds vom Hauxdorfer Wasserhaus, vor allem in der abendlichen Dämmerung." Gesagt, getan. Nachdem ihn viele Freunde auf den Wettbewerb hinwiesen hatten, nahm er den Pinsel in die Hand und malte drauf los. Herausgekommen sind das Siegerbild sowie zwei weitere Ansichten mit der Erbendorfer Skyline.

Nachdem es wegen Corona heuer nichts mit einem Weihnachtsmarkt wird und auch die Adventskonzerte entfallen, stellte die Stadt eine Alternative auf die Beine. "Es wäre schade gewesen, wenn jedes eingesendete Bild in der Schublade verschwunden wäre", meinte der Rathauschef. Die Idee war geboren. Sämtliche Bilder sind jetzt in der Adventszeit auf einem "Weihnachtstassenweg" ausgestellt. Der wurde bereits, wie Reger wusste, schon von vielen Familien begangen.

Organisatorin Carolin Böckl hat dazu einen Weg durch die Innenstadt mit 16 Stationen zusammengestellt. "Verbunden wird der Weg mit Rätselfragen für Kinder, die an jeder Station beantwortet werden können", erklärt Böckl. "Die beantworteten Fragen können in einem Kärtchen im Rathaus abgegeben werden, und die Kinder erhalten eine kleine Überraschung." Die Weihnachtstassen sind übrigens ab sofort im Rathaus zum Preis von vier Euro erhältlich. Da die Verwaltung derzeit für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen ist, sollen Interessierte einfach an der Hintertüre beim Rathausplatz klingen.

Überraschung noch geheim

Doch eine Überraschung für die Bevölkerung hat Bürgermeister Johannes Reger für die Adventszeit noch. "Es hat mit den vielen schönen Bildern zu tun und es dreht sich alles um die Weihnachtstasse." Mehr verriet er allerdings noch nicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.