03.07.2020 - 11:22 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Prüfung mal woanders

An der Mittelschule laufen die Abschlussprüfungen. An der Mittelschule? Nein, in der Stadthalle - wegen der möglichen Lärmbelästigung durch die Schwimmhallenbaustelle.

Im großen Saal der Stadthalle hatten die Schüler bei der Abschlussprüfung genügend Platz.
von Jochen NeumannProfil

Weitere Informationen

Erbendorf

Für Rektorin Sabine Graser sind es gerade in diesem Jahr "besondere Prüfungen". In dieser und in der kommenden Woche kommen die Schüler deshalb ins Schwitzen: "Wir haben uns auf die Stadthalle geeinigt, um einen ungestörten Prüfungsverlauf sicherzustellen."

So startete die Klasse 10 M mit der Prüfung zum Mittleren Schulabschluss. An drei Tagen ist jeweils eine schriftliche Arbeit in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik zu machen. In der kommenden Woche schließen sich an vier Tagen die schriftlichen Prüfungen der Klasse 9 a in den Fächern Englisch, Deutsch, Mathematik sowie PCB (Physik, Chemie und Biologie) oder GSE (Geschichte, Sozial- und Erdkunde) zur Besonderen Leistungsfeststellung für den Qualifizierenden Abschluss an.

"In diesem Jahr sind die Prüfungen in mehrfacher Hinsicht besonders", stellte Rektorin Graser fest. Nicht nur wegen des Schwimmhallenbaus. "Zu dieser Zeit im Schuljahr wären sie eigentlich bereits beendet." Doch die Prüfungstermine, die vom Kultusministerium festgesetzt werden, mussten wegen der Corona-Pandemie um zwei Wochen verschoben werden.

Mit der Wahl des großen Saals der Stadthalle ist die Schulleitung aber mehr als zufrieden. "Ein besonderes Ambiente für die Prüfung", so die Rektorin. Ihr Dank galt für die Überlassung der Räumlichkeiten dem Pächter Michael Wirth sowie der Stadtverwaltung.

Graser merkte abschließend an, dass bereits vor den Pfingstferien und während der letzten beiden Wochen die praktischen und mündlichen Prüfungen an der Schule abgehalten wurden. Projektprüfungen und praktische Prüfungen standen in den Fächern Kunst, Musik, Religion und Sport auf der Tagesordnung. Auch die mündlichen Prüfungen im Fach Englisch sowie das Kolloquium im Fach Deutsch wurden bereits abgelegt.

Nicht nur bei den Prüfungen, sondern auch beim Präsenzunterricht, bei dem an der Schule im wöchentlichen Wechsel jeweils rund 150 Schüler in geteilten Klassengruppen unterrichtet werden, wurde das Hygienekonzept mit allen Vorgaben umgesetzt und strikt eingehalten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.