07.08.2020 - 09:21 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Mehr Besucher im Freibad Erbendorf erwünscht

Keine Warteschlangen an Kasse oder Schwimmbecken: Badespaß im Freibad Erbendorf ist trotz Auflagen gewährleistet. Für Familien ist noch genügend Platz. „Wir müssen dem Freibad die Treue halten“, sagt Bürgermeister Johannes Reger.

Die Besucher im Freibad Erbendorf sind überschaubar, wie am Donnerstagnachmittag.
von Jochen NeumannProfil

Der Stadtrat entschied in der Juni-Sitzung, dass das Freibad geöffnet wird. „Wir haben damals mit Behörden und Ämtern alles abgesprochen, um einen Besuch Corona-bedingt sicher zu gestalten“, erklärte Bürgermeister Johannes Reger. Zusätzliches Personal, unter anderem auch ehrenamtliche Helfer, werden seither eingesetzt, um die Vorgaben während des Badebetriebs einzuhalten. „Doch der Besuch ist trotz des schönen Wetters verhalten“, sagte er.

Vergleich mit Sibyllenbad

In der jüngsten Stadtratssitzung verglich Stadtrat Anton Hauer (SPD) das Freibad mit dem Sibyllenbad, in das mehr Gäste dürften. Persönlich stießen ihm die maximal 330 Badegäste auf, deren gleichzeitiger Aufenthalt im Freizeitzentrum erlaubt sei.

Das beste 'Applausometer' für das Freibad ist der Besuch.

Bürgermeister Johannes Reger

„Ich wäre glücklich, wenn einmal diese 330 Gäste gleichzeitig kämen“, meinte der Rathauschef. Seit der Öffnung am 1. Juli seien nie mehr als 130 bis 150 Gäste gleichzeitig da gewesen. „Insgesamt haben bis zur ersten Augustwoche 5000 Personen das Freibad besucht.“

Liegestühle und der Kiosk werden gern genutzt.

Der Erbendorfer Stadtrat beschließt im Juni, das Freibad zu öffnen

Erbendorf

„Vor allem die Familien nutzen das Bad nicht in dem erhofften Umfang“, wusste Reger. Dies führte er zum einen auf das gesperrte Kinderland und die gesperrte Breitrutsche sowie auf die zugelassene Anzahl von Badegästen im Nichtschwimmerbecken mit bis zu 26 Personen zurück. „Aber wir können aufgrund der Vorgaben derzeit nicht anders“, betonte er. Es werde ein großer Aufwand für die im Schnitt 150 bis 200 Badegäste betrieben, die täglich kommen. „Aber Sicherheit geht vor.“ Sein Dank galt in diesem Zusammenhang allen freiwilligen Helfern, darunter den mitwirkenden Stadträten und insbesondere der Wasserwacht.

Besuch "Applausometer"

„Dem Freibad die Treue halten dafür die Stammgäste, die tagtäglich das Freibad besuchen“, merkte der Bürgermeister an. „Das beste 'Applausometer' für das Freibad ist der Besuch und vor allem jetzt im Ferienmonat August freuen wir uns auf viele Familien mit ihren Kindern.“

Info:

Regelungen für das Erbendorfer Freibad

  • Zutritt ins Bad: Im gesamten Freizeitzentrum dürfen sich gleichzeitig maximal 300 Badegäste aufhalten. Kinder unter zwölf Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen das Freibad betreten. Beim Zutritt zum Freibad ist am Kassenautomaten das entsprechende Eintrittsgeld zu entrichten. Sollte sich vor dem Kassenterminal eine Warteschlange bilden, bitte entsprechend den Mindestabstand einhalten. Im Kassenbereich werden Gäste vom Aufsichtspersonal aufgefordert, ihre Kontaktdaten schriftlich festzuhalten. Besucher sollen der Beschilderung zu den mobilen Umkleidekabinen folgen, da die regulären Umkleidekabinen aufgrund ihrer Größe den hygienischen Vorschriften nicht entsprechen. Die Wege zu den Liegen bzw. zu der Liegewiese mit gekennzeichneten Liegebereichen ist ausgeschildert.
  • Badebetrieb: Auf ausgeschilderten Wegen erreichen Gäste den Kontrollpunkt für den Zugang zu den Becken. In das Nichtschwimmerbecken dürfen maximal 27, ins Schwimmerbecken maximal 20 Badegäste. Beim Zutritt gibt es vom Kontrollpersonal ein Armband, das beim Verlassen des Beckens wieder zurückgeben werden muss.
  • Sonstiges: Gesperrt sind das Kinderland, sämtliche Wärmeduschen, die stationären Umkleidekabinen.
    Geöffnet sind der Kiosk, die Minigolfanlage, das Beach-Volleyball-Feld, die Breitrutsche (wenn nicht anders angegeben) und der Sprungturm (wenn nicht anders angegeben).
  • Öffnungszeiten: Täglich (auch Sonn- und Feiertage) 9 bis 20 Uhr (Einlassende 19.30 Uhr).
    Bei schlechter Witterung mit Außentemperaturen von unter 19 Grad (Messzeit: 11 Uhr): Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr und Samstag/Sonntag/Feiertag 9 bis 12 Uhr.
  • Kontakt: Freizeitzentrum (Freibad), Stadtbadstraße 20, Telefon: 09682/1260.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.