13.03.2019 - 14:54 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Dinkel in der Suppe

Alle Jahre wieder kommt die Fastenzeit. Viele Menschen ändern in diesen 40 Tagen ihre Ernährungsgewohnheiten. Und sie tun es auf unterschiedliche Weise. Auf kulinarischen Genuss muss man dabei nicht unbedingt verzichten.

Kristina Heinzel-Neumann ist Gemüse-Fan. Auch Töchterchen Eleonore ist gesundem Essen nicht abgeneigt.
von Manfred Hartung Kontakt Profil

Ein bekanntes und beliebtes Ritual ist das Fasten nach Hildegard von Bingen. "Es ist eine Erholung für Körper, Geist und Seele." Auf diesem Standpunkt steht die Ernährungsberaterin und Diplom-Ökotrophologin (FH) Kristina Heinzel-Neumann. "Hildegard erkannte früh die Zusammenhänge zwischen Essen und Gesundheit." Zudem bringe sie den Fastenden wieder näher zu Gott. Denn nach den Worten der Ernährungsberaterin handelt es sich bei dieser Fastenart um eine moderate Form, bei der Gemüsesuppen, Dinkel und Säfte erlaubt sind. "Das Fasten wird durch Spaziergänge, Gebetsmeditation, Mittagsschlaf und Leberwickel abgerundet." Ein Tipp für die Fastenzeit ist eine schmackhafte Dinkel-Suppe. Das Rezept kann leicht nachgekocht werden. Die Zutaten belasten den Geldbeutel kaum:

Zutaten:

50 g Dinkelgrieß

1 EL Olivenöl

1 große Möhre

1 Zucchini

1 Stück Kohlrabi

1 Stück Sellerie

1 Stange Lauch

Anderes Gemüse nach Geschmack

800 ml Wasser

Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Brennnessel oder Giersch Zubereitung:

Das Gemüse waschen, putzen, gegebenenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Dinkelgrieß darin anschwitzen, bis er zu duften beginnt. Das Gemüse hinzugeben und mit anbraten. Die Dinkel-Gemüsemischung mit 800 ml Wasser ablöschen. Die Suppe aufkochen lassen und auf kleiner Stufe 20 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Kräuter waschen und fein hacken. Wenn das Gemüse gar ist, die Suppe anrichten und mit frischen Kräutern verfeinern. Die Fachfrau wünscht viel Spaß beim Kochen und einen gesegneten Appetit.

Zur Person:

Kristina Heinzel-Neumann besitzt die Qualifikation zur Erwachsenenbildung der Volkshochschule, ist NLP Practitioner (Neuro-Linguistisches Programmieren) und hat zahlreiche Fortbildungen zum Thema Ernährung, Psyche, Genuss und Wohlbefinden belegt. Sie ist in ihrem Berufsalltag für zahlreiche Krankenkassen tätig, engagiert sich im betrieblichen Gesundheitsmanagement und in Reha-Einrichtungen. Heinzel-Neumann, die auch eine eigene Ernährungsberatungspraxis in Erbendorf betreibt, hält unter anderem auch Kurse an den VHS in Tirschenreuth und Weiden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.