12.11.2019 - 11:36 Uhr
EbnathOberpfalz

Vorzeigeschulen im Landkreis

Zufrieden sind die Verantwortlichen der Schulverbände Fichtelnaabtal-Grundschule und -Mittelschule. Die Lehranstalten seien für die Zukunft gerüstet, sagen die Vorsitzenden.

von Autor SOJProfil

Zu den öffentlichen Sitzungen der Schulverbandsversammlung der Schulverbände Fichtelnaabtal Grundschule und Mittelschule Ebnath/Neusorg begrüßten deren Vorsitzende Bürgermeister Peter König und Bürgermeister Manfred Kratzer auch Schulleiter Alexander Köstler und stellvertretende Schulleiterin Sandra Schmidl im Sitzungssaal des Ebnather Rathauses.

Zunächst leitete Bürgermeister Peter König die Beratung und Verabschiedung der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan des Schulverbandes Fichtelnaab-Grundschule für das Haushaltsjahr 2020 ein. Der Haushalt schließt demnach im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit einem Betrag von 478 750 Euro, der Vermögenshaushalt mit 63 408 Euro. Bei 190 Verbandsschülern errechnet sich eine Umlage von 2470 Euro pro Schüler.

Die Verbandsschülerzahl habe sich von 176 auf 190 Schüler erhöht. Wie König weiter berichtete, werde die neugeschaffene offene Ganztagsschule sehr gut angenommen. Bei der Schaffung des "Digitalen Klassenzimmers" gebe es zwei Förderkulissen: nämlich auf Landes- und Bundesebene, bei denen jeweils 90 Prozent Zuschüsse zu erwarten sind. Die Haushaltssatzung und der Haushalt 2020 für den Schulverband Fichtelnaabtal-Grundschule wurden schließlich einstimmig anerkannt.

Förderprogramme

Es schloss sich die Sitzung des Schulverbands Fichtelnaabtal-Mittelschule an. Schulverbandsvorsitzender Manfred Kratzer gab Einzelheiten der Jahresrechnungen 2016 und 217 bekannt. Diese wurden vom Rechnungsprüfungsausschuss geprüft, Fragen von der Verwaltung beantwortet. Die Jahresrechnung hatte im Jahr 2016 einen Verwaltungshaushalt von 447 873,17 Euro und einen Vermögenshaushalt von 6899,22 Euro, was einem Gesamthaushalt von 454 772,39 Euro entspricht. Das Jahr 2017 schloss mit einem Verwaltungshaushalt von 462 476,72, einem Vermögenshaushalt von 9965,52 Euro und einem Gesamthaushalt von 472 442,24 Euro. Die beiden Jahresrechnungen wurden schließlich einstimmig anerkannt.

Ebenfalls wurde das Rechnungsergebnis für 2018 zur Kenntnis genommen. Dieses weist einen Verwaltungshaushalt von 486 625,19, einen Vermögenshaushalt 11 585,60 Euro und einen Gesamthaushalt von 498 210,79 Euro auf.

Anschließend ging es darum, die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan des Schulverbandes Fichtelnaabtal-Mittelschule zu verabschieden. Vorsitzender Kratzer ging auf die vorgelegten Zahlen der Verwaltung ein. Der Verwaltungshaushalt schließt demnach für das Haushaltsjahr 2020 in den Einnahmen und Ausgaben mit 500 630 Euro, der Vermögenshaushalt mit 15 200 Euro. Bei 80 Verbandsschülern ergibt sich eine Umlage von 3400 Euro pro Schüler.

Kratzer wies abschließend auf die Förderprogramme für das "Digitale Klassenzimmer" und den zur Zeit in Bau befindlichen Anschluss der Mittelschule durch Glasfaser hin.

Gut ausgestattet

Beide Verbandsvorsitzende, Peter König und Manfred Kratzer, bedankten sich bei der Schulleitung für die hervorragende Zusammenarbeit und bei Kämmerer Josef Regner für die ausgezeichnete Ausarbeitung der Zahlenwerke.

Beide Vorsitzende stellten klar, dass die Schulen in Ebnath und Neusorg Vorzeigeschulen im ganzen Landkreis seien. Beide Schulen seien sehr gut ausgestattet, für die Zukunft sehr gut gerüstet und bieten deshalb den Kindern ausgezeichnete Weiterbildungsmöglichkeiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.