09.08.2020 - 10:34 Uhr
EbnathOberpfalz

Auf den Straßen von Ebnath ist was los

An vielen Stellen weist das Straßennetz im Gemeindebereich Schäden auf. Die Sanierungsarbeiten haben begonnen.

Bürgermeister Wolfgang Söllner(Mitte) beim Besichtigen der renovierten Straßen, hier in der Dorfmitte, mit Bauamtsleiter Achim Scherm und Katrin Bayer von der Bauverwaltung.
von Autor SOJProfil

In der Junisitzung hatte der Gemeinderat einstimmig die Sanierung zahlreicher Straßenschäden im Gemeindebereich beschlossen. Jetzt hat die Vertragsfirma für Straßensanierungen Kropf aus Thiersheim mit den Arbeiten begonnen und schon einige marode Stellen ausgebessert.

Zuvor hatten Bürgermeister Wolfgang Söllner sowie Vertreter der Verwaltungsgemeinschaft und der Vertragsfirma sämtliche Schadstellen im Gemeindebereich besichtigt. Dabei wurden einschließlich der Ortsteile Hermannsreuth, Grünlas und Hölzlashof der Reparaturbedarf der verschiedenen Straßenzüge kostenmäßig erfasst. Die größeren Maßnahmen für Asphaltsanierungen und Straßenunterhalt werden demnächst separat behandelt. Laut Kostenschätzung liegen die für dieses Jahr geplanten Sanierungen bei circa 130.000 Euro. Da der alte Gemeinderat bereits für das vergangene Jahr 180.000 Euro im Haushalt bereitgestellt hatte, aber davon nur circa 8000 Euro verbaut wurden, sind die Sanierungsmaßnahmen im Haushalt gedeckt. Zusätzlich hat der Gemeinderat im Haushalt 2020 weitere 100.000 Euro für die anstehenden Arbeiten bereitgestellt. Davon wurden bereits Ausgaben für die Neuerrichtung einer Stützmauer in der Kösseinestraße von geschätzten 86.000 Euro mit eingeplant. Weitere umfangreiche Sanierungsarbeiten von sehr stark renovierungsbedürftigen Straßen und Kanälen sind für die nächsten Jahre vorgesehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.