27.09.2020 - 12:59 Uhr
EbnathOberpfalz

Riesenspende für das Freibad Selingau

Im Freibad Selingau nahm Bürgermeister Wolfgang Söllner aus den Händen von Marco Kellner (vorne von links) und Egid Kellner vom gleichnamigen Möbelhaus den Spendenscheck in Höhe von 10 000 Euro entgegen.
von Autor SOJProfil

Bürgermeister Wolfgang Söllner freute sich riesig, als er aus den Händen von Marco Kellner und dessen Vater Egid einen Spendenscheck in Höhe von 10 000 Euro entgegennehmen durfte. Wie Juniorchef Marco Kellner erklärte, ist die Spende eine Ausschüttung der Europa-Möbel-Umweltstiftung, eine Stiftung der Europa-Möbel-Verbund GmbH. Darin sind fast 600 mittelständische Möbelhäuser mit mehr als 1700 Verkaufsstellen im gesamten Bundesgebiet, in Österreich, Schweiz, Italien und anderen Ländern der EU zusammengeschlossen. Ihnen und deren Lieferanten bietet die Stiftung eine Plattform, sich gemeinsam aktuellen Themen des Umweltschutzes zu widmen. Die Möglichkeit nutzte die Ebnather Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Möbelhaus Kellner. Bürgermeister Wolfgang Söllner formulierte einen entsprechenden Antrag und reichte ihn über Marco Kellner bei der Stiftung ein. Vor wenigen Tagen kam dann die gute Nachricht: 10 000 Euro gehen nach Ebnath.

Eines der Argumente für eine Förderung im Antrag des Bürgermeisters war unter anderem, dass das Naturfreibad Selingau erhalten werden muss, da es einen wichtigen Beitrag für die Umwelt in der Region liefert. Denn die idyllische Lage gefällt im Sommer nicht nur den Badegästen, sondern auch den Tieren, die sich im klaren Wasser des Beckens und im Umfeld aufhalten. Aber auch viele Pflanzenarten rund um das Freigelände des Bades sind erhaltenswert.

Im Namen der Gemeinde bedankte sich Bürgermeister Wolfgang Söllner für die großzügige Spende. Der Betrag wird ausschließlich für den Erhalt des Naturbades verwendet. Die sanitären Anlagen wurden in diesem Jahr bereits erneuert, in den Kiosk eine neue Küche eingebaut, das Dach erneuert und verlängert, eine überdachte Sitzgelegenheit geschaffen sowie eine neue Bestuhlung für den Außenbereich angeschafft.

Bis zur neuen Badesaison soll eine naturnahe Wasserspielecke für Kinder geschaffen werden. In Zusammenarbeit mit dem neuen Förderverein sollen noch weitere Verbesserungen verwirklicht werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.