01.12.2020 - 11:06 Uhr
EbnathOberpfalz

Raum für Kunsthandwerk in Ebnath

Hubert und Melanie Becher gehen in Ebnath mit Alu-Schmuck-Design neue Wege. Sie sehen ihren Laden auch als Ersatz für die fehlenden Weihnachtsmärkte.

Pfarrer Pater Anish George segnet die neuen Räume. Mit dabei: Bürgermeister Wolfgang Söllner (rechts), der Melanie Becher ein kleines Geschenk überreichte.
von Autor SOJProfil

Da aufgrund der Corona-Pandemie keine Weihnachts- oder Handwerkermärkte stattfinden, haben sich Hubert und Melanie Becher entschlossen, in der Sonnenstraße 20 in Ebnath ein Werkstattlädchen zu eröffnen. Alu-Schmuck-Design gibt es bereits seit Januar 2014. Die Anlaufstelle soll allen Kunden, die bisher auf den Märkten diesen Service nutzen, die Möglichkeit geben, den Schmuck wie gewohnt auch wieder persönlich begutachten zu können. Es handelt sich dabei um eine eigene Fertigung von modernem Schmuck aus Aluminium, teilweise mit Swarovski-Kristallen verziert. Ebenfalls im Sortiment sind Schmuck aus Edelstahl und Silber. Bei der Eröffnung waren auch Bürgermeister Wolfgang Söllner und Pfarrer Pater Anish George dabei. Nachdem der Geistliche den Räumen den kirchlichen Segen erteilt hatte, beglückwünschte Bürgermeister Wolfgang Söllner das Ehepaar Becher zur gelungenen Gestaltung. Gerade in dieser Zeit der Einschränkungen sei es nötig, den Bürgern eine persönliche Auswahl ihrer Geschenke zu ermöglichen. Er hoffe, dass die Bürger die Möglichkeit nutzen, das Ebnather Handwerk zu unterstützen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.