14.06.2021 - 11:00 Uhr
EbnathOberpfalz

Petra Becher führt Frauen-Union weiter

Die alte und neue Vorsitzende der Ebnather Frauen-Union heißt Petra Becher.

Alte und neue Vorsitzende der Frauen-Union Ebnath ist Petra Becher (Vierte von rechts). Den Vorstand komplettieren (von links) Inge Stich, Agnes Nickl, Christa Schiener, Christine Söllner, Renate Kuhbandner und Angelika Rubenbauer sowie Gabriele Filberth (Zweite von rechts). Die Wahlen leiteten CSU-Ehrenvorsitzender Josef Söllner (rechts, mit Enkel Ferdinand) und Hubert Becher (Dritter von rechts).
von Autor SOJProfil

Die alte und neue Vorsitzende der Ebnather Frauen-Union heißt Petra Becher. Sie wurde bei den Neuwahlen einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Wegen der Einhaltung der Hygienevorschriften trafen sich die Mitglieder für die Neuwahlen im Freien bei der Kalvarienbergkapelle.

Weiter brachten die Neuwahlen unter Leitung des CSU-Ehrenvorsitzenden Josef Söllner und unter Mithilfe von Hubert Becher folgende Ergebnisse: Stellvertreterinnen sind Agnes Nickl und Inge Stich, Renate Kuhbandner ist Schriftführerin, Christine Söllner übernimmt das Amt der Schatzmeisterin. Als Beisitzerinnen wurden Angelika Rubenbauer, Christa Schiener, Melanie Becher und Maria Bauer gewählt. Gabriele Schecklmann und Annemarie Rubenbauer prüfen die Kasse. Zu Delegierten für die Kreisdelegiertenversammlung wurden Angelika Rubenbauer, Maria Bauer, Agnes Nickl und Gabriele Schecklmann bestimmt; Ersatzdelegierte sind Renate Kuhbandner, Kerstin Lichteblau, Antonia Ritter und Gabriele Filberth.

CSU-Ehrenvorsitzender Josef Söllner dankte im Namen des verhinderten Bürgermeisters Wolfgang Söllner den Frauen für ihr ehrenamtliches Engagement. Laut ihm seien die Frauen sowohl im gesellschaftlichen als auch im politischen Bereich immer eine große Unterstützung für den CSU-Ortsverband. Gerade bei den Kommunalwahlen im vergangenen Jahr sei es wichtig gewesen, dass Damen aus der Frauen-Union die Liste zur Gemeinderatswahl mit ihrer Kandidatur unterstützt und dadurch zu dem guten Wahlergebnis beigetragen haben.

Vor kurzem feierte Petra Becher Geburtstag

Ebnath

In ihrem Rechenschaftsbericht ging Vorsitzende Petra Becher auf die Aktivitäten des Ortsverbandes ein. So beteiligten sich die Mitglieder Anfang vergangenen Jahres am Christbaumverbrennen der Jungen Union, besichtigten das Kunstwerk Flor und wanderten anschließend auf den Kalvarienberg, wo es bei winterlichen Temperaturen Feuerzangenbowle gab. Zu Beginn der Corona-Pandemie erklärten sich die Frauen spontan bereit, Schutzmasken zu nähen, die sie an die Gemeinde zur Verteilung übergeben haben. Außerdem beteiligten sie sich an einer Säuberungsaktion am Marktplatz. Ebenso wurde das Beet am Pfarrhof von Unkraut befreit. Im Oktober wanderten die Frauen zum Kalvarienberg, hielten eine kurze Andacht an der Mariengrotte und kehrten dann anschließend in den Gasthof Krone ein. Es folgten Ehrungen langjähriger Mitglieder. Gabriele Filberth, Valeria Pausch, Roswitha Plannerer (je 10 Jahre), Gabriele Schecklmann, Maria Meier (20 Jahre), Maria Bauer 25 Jahre.

Die alte und neue Vorsitzende Petra Becher bedankte sich am Ende der Versammlung bei den anwesenden Frauen für deren Unterstützung. Abschließend feierte die Frauen-Union an der Mariengrotte zu Ehren der Mutter Gottes eine kleine Andacht, die Gabriele Filberth gestaltete.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.