05.05.2020 - 14:18 Uhr
EbnathOberpfalz

Maibaum in Ebnath

Kleine Zunftzeichen zieren den Maibaum am Kinderhaus Sankt Josef in Ebnath.

Kleine Zunftzeichen zieren den Maibaum am Kinderhaus Sankt Josef.
von Autor SOJProfil

Der Brauch des Maibaumaufstellens musste in diesem Jahr in den meisten Gemeinden wegen der Coronakrise entfallen. Deshalb entstand im Team des Katholischen Kinderhauses Sankt Josef die Idee, für die Kinder und für alle Ebnather wenigstens einen kleinen Maibaum aufzustellen. Schnell wurde die Idee verwirklicht. Der Stamm des kleinen Maibaums wurde weiß-blau geschmückt. Daran befestigt wurden kleine „Zunftzeichen“, die unter anderem die Kirche Sankt Ägidius im Mittelpunkt haben. Den oberen Teil des Baumes schmücken bunte Girlanden. Außerdem wurde entlang des Kinderhauses eine „Glücksleine“ angebracht. Hier können Kinder ihre Bilder, die sie zu Hause gemalt haben, aufhängen. Außerdem nutzt das Kindergartenteam die Leine als „Postamt“, das heißt, alle Kinder können hier ihre Nachrichten an das Kinderhausteam anbringen. Für die Buben und Mädchen warten an der „Glücksleine“ kleine Überraschungen. Momentan hängen vom Kinderhausteam selbstgenähte Mundschutzmasken für die Kleinen an der Leine. Jedes Kind kann sich davon eine abholen. So sollen die Kinder spielerisch auf die Situation in der Coronakrise vorbereitet werden.

Der kleine Maibaum am Eingang des Katholischen Kinderhaues Sankt Josef ist bunt geschmückt. Dahinter hängt die "Glücksleine" für die Ebnather Kinder.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.