20.10.2020 - 10:43 Uhr
EbnathOberpfalz

Eine echte Stütze

Die aus Sicherheitsgründen notwendig gewordene Sanierung der Mauer in der Kösseinestraße in Ebnath hat begonnen. Noch heuer wird das Projekt fertiggestellt.

Jour fixe auf der Baustelle mit Bürgermeister Wolfgang Söllner (MItte) und Architektin Maja Ruesch vom Ingenieur-Büro Wittmann aus Marktredwitz sowie dem Bauleiter der Firma Bauer.
von Autor SOJProfil

Die Firma Wilhelm Bauer aus Erbendorf liegt voll im geplanten Zeitlimit. Beim wöchentlichen Jour Fixe lässt sich Bürgermeister Wolfgang Söllner von der Architektin Maja Ruesch vom Ingenieur-Büro Wittmann aus Marktredwitz über den Ablauf der Baustelle informieren. Der Abbruch und die Entsorgung der alten Stützmauer wurde bereits vollzogen. An gleicher Stelle wird eine neue Stützwand aus Stahlbeton erstellt. Der Beginn der Bauarbeiten war am 28.September 2020. Die neue Stützmauer wird noch diese Woche fertiggestellt. Die Erd- und Asphaltarbeiten sollen bei stabiler Wetterlage bis Ende der 44. Kalenderwoche beendet sein. „Ich möchte ich mich bei allen Anliegern bedanken, welche die Vollsperrung der Straße so rücksichtsvoll mitgetragen haben.“, so Bürgermeister Söllner im Gespräch mit Maja Ruesch. Sein Dank galt auch der ausführenden Firma Bauer aus Erbendorf für die gute Zusammenarbeit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.