09.04.2020 - 16:49 Uhr
EbnathOberpfalz

In Ebnath ein Taizé-Gebet als Antwort auf das Virus

Die Pfarrgemeinde hat eine ungewöhnliche besinnliche Stunde aufgezeichnet und ins Internet gestellt.

Um das Allerheiligste, das Pfarrer Pater Anish George am Altar aussetze, leuchteten die Kerzen und erhellten das Innere der Pfarrkirche Sankt Ägidius.
von Autor SOJProfil

In Zeiten von Corona ist auch in der Kirche zu Ostern alles anders. Pfarrer Pater Anish George hatte deshalb ein Taizé-Gebet in der Pfarrkirche organisiert. Zunächst setzte der Geistliche das Allerheiligste am Altar in der Pfarrkirche Sankt Ägidius aus. Carolin Knott und Daniela Würstl beteten stellvertretend für die gesamt Pfarrei, lasen Gebete und meditative Texte.

Das Virus stelle nicht nur die christliche Gemeinschaft, sondern die ganze Welt auf den Prüfstand. In die Gebete wurden alle leidenden Menschen eingeschlossen. Besonders wurde auch für die Ärzte und Forscher, für das Pflegepersonal, für die Entscheidungsträger in der Politik und für alle Helferinnen und Helfer, die sich in der jetzigen Krise für ihre Mitmenschen einsetzen, in der besinnlichen Stunde in der Kirche gebetet.

"Jesus, du Herr und Bruder aller Menschen. Deine Gegenwart vertreibt jede Furcht, sie schenkt Zuversicht und macht unsere Herzen bereit, offen und aufmerksam füreinander zu sein", so die Betenden. Zur Meditationsmusik wurden Fürbitten vorgetragen. In der abgedunkelten Pfarrkirche leuchteten die Kerzen um den Altar. Um die Mitmenschen an diesem Gebet teilnehmen lassen zu können, wurde dieses Gebet aufgezeichnet und ist nun über die Internetseite der Pfarrei unter www.pfarrei-ebnath.eu online abrufbar. Außerdem können die Gottesdienste am Osterwochenende im Livestream verfolgt werden, die Links werden auf der Homepage der Pfarrei bekannt gegeben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.