30.11.2020 - 12:11 Uhr
EbnathOberpfalz

Aus Ebnath nach Indien für ein Dach über dem Kopf

Einen eindrucksvollen Gottesdienst feierten die Kolpingmitglieder am Kolpinggedenktag in der Pfarrkirche St. Ägidius. Das Thema „Licht der Welt“ stand im Mittelpunkt bei Pfarrer Pater Anish George.

300 Euro überreichte Carolin Knott am Kolpinggedenktag in der Pfarrkirche an Pfarrer Pater Anish George für das Projekt „Dach über dem Kopf“.
von Autor SOJProfil

Zu Beginn segnete der Geistliche den Adventskranz in der Pfarrkirche und entzündete die erste Kerze. „Ich hoffe und wünsche es uns allen so sehr, dass heute in diesem Gottesdienst ein Funke Hoffnung und Zuversicht auf uns alle überspringt. Denn in jedem von uns brennt ein Licht, das die Dunkelheit vertreibt“, erklärte der Geistliche. Und weiter: „Es geht darum, sich von dem Licht Jesu Christi, das in der Heiligen Nacht hell erstrahlt, entzünden zu lassen!“ Die Adventszeit sollte die Menschen zum Nachdenken anregen.

Zu Beginn der Predigt erklang in der Kirche das Lied „Lebenszeichen“ aus dem Musical „Kolpings Traum“. Dieses Lied wurde inspiriert vom Wirken Adolph Kolpings und von den prekären Umständen, in denen die Menschen damals leben mussten. Die Sehnsucht nach Freiheit und Gerechtigkeit, nach Hoffnung und Zuversicht, nach Sorglosigkeit und Perspektive sei auch damals sehr groß gewesen. „Adolph Kolping hat es durch sein Wirken als Handwerker Gottes geschafft, der Sehnsucht der Menschen ein Zuhause zu geben. In ihm brannte das Licht Jesu Christi“, so Pfarrer Pater Anish Georg zu den Gläubigen.

Zu den Fürbitten, vorgetragen von Michael Knott, wurde jeweils eine Kerze entzündet. Das Licht als Sinnbild für Achtsamkeit der Menschen untereinander, das Licht der Liebe, der Hoffnung, der Gerechtigkeit, des Friedens und das Licht des Glaubens brachte Helligkeit unter die Menschen. In der Meditation zum Ende des Gottesdienstes, vorgetragen von der Vorsitzenden der Kolpingsfamilie, Carolin Knott, stand ebenfalls das Licht, das Wärme und Hoffnung schenken soll, im Mittelpunkt.

Pater George wurde anschließend von einer Geldspende der Kolpingsfamilie überrascht. 300 Euro überreichte die Vorsitzende an den Geistlichen. Dieser Betrag soll das Hilfsprojekt „Dach über dem Kopf“ in Indien unterstützen. Der Pfarrer bedankte sich herzlich für die großzügige Gabe. Sein Dank als Präses der Kolpingsfamilie galt auch allen Anwesenden für die würdevolle Mitfeier des Gottesdienstes anlässlich des Kolpinggedenktags. Die weltliche Feier, die sonst immer anschließend im Pfarrgemeindehaus stattgefunden hatte, musste aufgrund der Corona-Pandemie zum Bedauern aller abgesagt werden..

Starke Verbindung von Ebnath und Adolph Kolping

Ebnath
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.