09.07.2021 - 15:46 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

Drogenfahrt ohne Führerschein und mit falschen Kennzeichen

Diese Polizeikontrolle hat sich rentiert: Die Amberger Polizei hat bei Ebermannsdorf in der Nacht ein Auto mit zwei Männern aufgehalten. Dabei sei eine "ganze Litanei an Straftaten" festgestellt worden.

Bei einer Verkehrskontrolle bei Ebermannsdorf stellte die Polizei gleich sieben Straftaten auf einmal fest.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

Eine Amberger Polizeistreife hat am frühen Freitagmorgen, 9. Juli, bei Ebermannsdorf an einem Auto mit zwei Insassen eine Verkehrskontrolle durchgeführt, die gleich eine "ganze Litanei an Straftaten" ans Tageslicht befördert hat, wie dem Pressebericht zu entnehmen ist. Demnach soll der 34-jährige Fahrer aus Tschechien "sichtlich unter Drogeneinfluss" eingestanden haben. Weil er bei der Kontrolle um 2 Uhr nachts keinen Führerschein vorzeigen konnte, hätten die Ermittlungen ergeben, dass ihm dieser bereits in seinem Heimatland entzogen worden war.

Doch damit nicht genug: "Die Überprüfung des Fahrzeugs zeigte, dass die Kennzeichen nicht zum Fahrzeug passten und entstempelt waren", schreibt die Polizei. Zudem hätten die Polizisten bei der 36-jährigen Beifahrerin eine geringe Menge Amphetamin, Marihuana und Drogenutensilien aufgefunden. Ermittelt werde insgesamt wegen sieben begangener Straftaten, unter anderem wegen illegalen Drogenbesitzes, Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Ein 18-Jähriger ist in Amberg völlig außer Rand und Band geraten

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.