16.08.2020 - 09:29 Uhr
Dürnast bei WeiherhammerOberpfalz

Wirtin mit Herz ist 95

Mariä Himmelfahrt, der 15. August, war für Franziska Koppmann ein doppelter Feiertag. Er begann mit dem Gottesdienstbesuch in Mantel.

Noch jung im Herzen ist die „Fanny“ Koppmann (vorne mit Sonnenblume) inmitten ihrer Großfamilie. Jüngste Gratulantin war die drei Monate Urenkelin Emma.
von Siegfried BockProfil

„As gfreid mi, dass alle kumma seit's“, begrüßte die Wirtin die vielen Gratulanten im urigen Stodl. Christian und Inge Seltmann hatten 95 Rosen überreicht.

Seit nunmehr 70 Jahren ist das Wirtshaus für die nun 95-jährige „Fanny“, wie sie von allen genannt wird, ihr ein und alles. Sie ist mit sich selbst zufrieden und fühlt sich wohl, wenn sie unter Gästen sitzen kann. Sich mit allen Menschen verstehen, begleitete sie all die Jahrzehnte. Bis 2003 betrieb sie mit ihrem 2005 verstorbenen Mann auch einen Kramerladen. Der Familie mit den fünf Kindern galt stets ihre Arbeit und Sorge. Umso mehr traf die Jubilarin der Tod ihrer ältesten Tochter Waltraud heuer im Mai. Deshalb war die Feier der Situation angepasst und die Stimmung spürbar getrübt.

Die Fanny fühlt sich im Haus von Sohn Wolfgang und Schwiegertochter Michaela bestens unterstützt. Auch die in der Nähe wohnenden Töchter Maria und Irmgard schauen regelmäßig vorbei. Auch die 9 Enkel und 12 Urenkel sind gerne bei der Oma. Diese versorgt noch ihre Hühner.

Für die Pfarrgemeinde wünschten Pfarrer Varghese Puthenchira und Pater Prince Kalarimuryil Gottes Segen. Bürgermeister Ludwig Biller überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Weiherhammer. Auch die Eisstockschützen, KAB-Gymnastikdamen, sowie „Gut Freund“-, Montags-, Mittags- und Herzl-Stammtische wünschten ihrer Fanny alles Gute. Glückwunschbriefe kamen von Ministerpräsident Markus Söder und Landrat Andreas Meier.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.