16.06.2020 - 17:36 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Kindergarten Dieterskirchen: Schön und funktionell zugleich

Für Architekt Michael Steidl ist der neue Dieterskirchener Kindergarten ein "Lieblingsobjekt". Bei der Eröffnung konnten sich die Gäste davon überzeugen, dass das Projekt rundum gelungen ist.

Die Gäste überzeugten sich von den mit viel Geschmack eingerichteten und kindgerecht gestalteten Gruppenräumen.
von Udo WeißProfil

"Grüß Gott zusammen", begrüßte Bürgermeisterin Anita Forster alle zur Eröffnung des neuen Kindergartens im lichtdurchfluteten Empfangsbereich des Gebäudes. Besonders freute sie sich über den Besuch von Altbürgermeister Johann Graßl, der den Bau auf den Weg gebracht und auch in seiner Amtszeit verwirklicht hat. Architekt Michael Steidl hat das derzeitige "Lieblingsobjekt" geplant und sich um die Umsetzung gekümmert. Ein Gruß galt auch Kindergartenleiterin Anette Zwack, stellvertretend für das ganze Kindergartenteam. Dieses musste manche Unannehmlichkeit in Kauf nehmen und arrangierte sich bestens mit der Notunterbringung in der Grundschule. Auch VG-Leiter Jürgen Steinbauer, der sich um die organisatorischen Abläufe gekümmert hat, sowie zweite Elternbeiratsvorsitzende Christa Lacher und die "Allzweckwaffe", Gemeindearbeiter Alfons Richthammer, wurden willkommen geheißen.

"Optimale Bedingungen"

"Ich freue mich riesig über die ehrenvolle Aufgabe, den neugebauten Kindergarten offiziell zu eröffnen und freizugeben", sagte die Bürgermeisterin und dankte allen beteiligten Firmen, dass sie es ermöglicht haben, zeitgerecht einzuziehen. "Mit unserem neuen Kindergarten wollen wir optimale Rahmenbedingungen schaffen für Bildung, Betreuung und Erziehung", betonte sie. Hierzu trage das innovative und engagierte Kindergartenteam sehr viel bei, das auch großen Wert auf eine kreative Nutzung von neuen Medien lege. Deshalb überreichte die Bürgermeisterin als Einstandsgeschenk ein weiteres Tablet mit dem Versprechen, die nötige Infrastruktur mit Glasfaser schnellstmöglich aufzurüsten. Altbürgermeister Johann Graßl sagte: "Es ist mir ein großes Anliegen, der Kindergartenleitung für 24 Jahre wunderbare Zusammenarbeit zu danken." Sein Lob galt Architekt Steidl, "der mit viel Herzblut diesen schönen und funktionellen Kindergarten gestaltet hat", sowie den VG-Mitarbeitern. Die Kindergartenleitung bedankte sich im Gegenzug bei Johann Graßl für die gemeinsame Zeit mit einem Geschenk.

Infos zum Kindergarten-Neubau

Dieterskirchen

Architekt Steidl führte die Gäste durch das Gebäude, das eine Grundfläche von 365 Quadratmetern aufweist, und energetisch, kindgerecht sowie mit gelungener Farbgestaltung punktet. Sein Dank ging einerseits an Bürgermeister und Gemeinderat für die gute Zusammenarbeit, aber auch an die Regierung, die mit einer hervorragenden Förderung und Beratung den Bau möglich gemacht hat.

Mit 42 Kindern

"Wir haben diesem Tag entgegengefiebert", sagte Kindergartenleiterin Anette Zwack. Nach zehn Jahren in der Grundschule sei es nun Zeit, mit den 42 Kindern umzuziehen, um die pädagogische Arbeit uneingeschränkt fortführen zu können. Das offene Konzept des neuen Hauses biete viele Möglichkeiten für die Kinder und Erzieher. Abschließend stießen die Gäste auf das neue Haus an. Nun durften auch die Kinder ihr neues Zuhause besichtigen und wurden von der Bürgermeisterin mit Süßigkeiten empfangen.

Bürgermeisterin Anita Forster (dritte von rechts) begrüßte im Eingangsbereich die Gäste zur Eröffnung des neuen Kindergartens.
Gruppenräume sind mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.