31.08.2020 - 10:58 Uhr
Dießfurt bei PressathOberpfalz

"Spanferkel to go" für Bewohner

Andreas Eckert übergibt den Scheck an den Vorsitzenden der Dießfurter Feuerwehr Hermann Lorenz.
von Jürgen MaschingProfil

Wegen des Coronavirus konnte die Feuerwehr Dießfurt ihre traditionelle Kirwa am 15. August heuer nicht abhalten. Die Auflagen und der Aufwand wäre für die Kameraden zu groß gewesen. Stattdessen hatte sich der Dießfurter Andreas Eckert dazu entschieden, eine private Veranstaltung unter den gegeben Hygienevorschriften durchzuführen. Er hatte für diesen Tag die Bürger aus Dießfurt dazu eingeladen, ein Schwein vom Grill bei ihm vorzubestellen und es sich dann abzuholen. „,Spanferkel to go' könnte man es nennen“, meinte Eckert. „Deshalb ein Schwein, weil das an unserer Kirwa wegen unserem Brüderer Alfred ("Dorfmetzger") so Tradition geworden ist“, erklärte Eckert weiter. „Dieses Essen wurde von mir an die Bewohner ausgegeben, allerdings habe ich Spenden angenommen. Es war auch vorher bekannt, dass jeglicher Erlös nach Abzug der Kosten an die Feuerwehr gespendet wird.“

Die Dießfurter nahmen dies sehr gut an, sodass eine stolze Summe von rund 1100 EUR zusammen kam. Andreas Eckert rundete noch auf 1200 Euro auf. Die Spende wurde nun an die Feuerwehr übergeben. Hermann Lorenz bedankte sich im Namen der Feuerwehr Dießfurt dafür. „Das Geld werden wir natürlich sinnvoll für Inventar im neuen Feuerwehrhaus anlegen“, betonte Lorenz. „Ich möchte meinen Helfern und den Dorfbewohner dafür danken, dass sie das so ermöglicht haben“, sagte Eckert abschließend

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.