29.05.2020 - 10:39 Uhr
BrandOberpfalz

Wurzelzwerge werkeln wieder

Der Waldkindergarten in Brand ist wieder geöffnet. Zum geglückten Auftakt werden gleich einmal zwei Geburtstage gefeiert.

Große Freude im Waldkindergarten. Jetzt gehört der Wald mit all seinen Überraschungen wieder den Kindern.
von Bertram NoldProfil

Groß war die Freude, als sich die Kleinen des Waldkindergartens „Goldbacher Wurzelzwerge“, der in Brand beheimatet ist, wieder treffen konnten. Ihr Zuhause ist ein Haus ohne Dach und Wände, ein riesiger Spielplatz in der freien Natur, der die Neugierde weckt und das Erleben der Jahreszeiten zu einer nachhaltigen, sinnlichen Erfahrung werden lässt. Im Indianerzelt ist der Tisch gedeckt, denn in der ersten Woche der Wiedereröffnung wurden gleich zwei Geburtstage gefeiert. Nach den langen Wochen daheim gibt es im Wald nun wieder viel zu entdecken. Reste eines Frühstücks auf einem Baumstumpf! War es ein Eichhörnchen oder eine Maus? Im Wald lässt es sich kreativ und phantasiereich spielen, da ist das Leben sehr spannend. Und an der frischen Luft bleibt auch der Hunger nicht aus. Dann wird gemeinsam die Brotzeit ausgepackt, nicht aber ohne vorher intensiv die Hände gewaschen zu haben. Das geht nun nach dem Wiederbeginn sogar mit „fließendem" Wasser. Keine Rohre, aber ein Behälter an der Wand ist vorhanden, der frisches Wasser spendet. Auch der Waldkindergarten ist von der Corona-Krise betroffen. Wie alle anderen musste auch er am 16. März schließen, zwei Wochen nachdem er die offizielle Betriebserlaubnis erhalten hatte. Mit Hilfe der Eltern wurde die Situation aber gut gemeistert. Mitmach-Geschichten über die Facebook-Seite und eine Bastelaktion der Eltern mit ihren Kindern im Wald waren Erleichterung und Abwechslung während der langen Pause. Anfang Mai startete dann auch eine Notbetreuung mit drei Kindern. Aber nun ist der Waldkindergärten wieder komplett. Sieben Kinder besuchen derzeit die Einrichtung und es gibt eine Neuerung für die geplanten Schließtage zu Pfingsten. Der Waldkindergarten bleibt geöffnet und dies dann durchgehend bis zum 10. August.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.