18.12.2020 - 13:54 Uhr
BrandOberpfalz

Nagler Dreigesang gestaltet Gottesdienst

Der Nagler Dreigesang mit (von links) Bernhard Roth, Siegfried Schindler und Armin Philbert umrahmte den Gottesdienst am Vorabend des dritten Advents in Brand.
von Bertram NoldProfil

Die Volksmusik ist gerade in der Adventszeit sehr beliebt. Die eher ruhige Zeit, die ländliche Gegend mit Hirten und Stall fordern geradezu nach dieser Art der Musik auf natürlichen Instrumenten, die aus den Materialien entstehen, die die Natur bietet: Flöten aus Holz, mit Tierfellen überspannte Trommeln, Zither und Hackbrett, Harfe und Geige. Wie gut, dass es den Nagler Dreigesang gibt, der sich nach der dramatischen Auflösung der Brander Volksmusikgruppe neu gebildet hat. Leiter Armin Philbert hat die Gruppe im Griff, kümmert sich um musikalische Angelegenheiten, begleitet mit Gitarre, hält Proben und schreibt schon auch einmal ein eigenes Stück oder zumindest einen Text. Ein von ihm so modifiziertes Stück war auch Teil des Gottesdienstes am Samstag vor dem dritten Advent in der Pfarrkirche in Brand. Mit insgesamt acht Stücken trugen Armin Philbert, Bernhard Roth und Siegfried Schindler zum Gottesdienst bei, wobei die drei erfahrenen Musiker auch auf das Repertoire der ehemaligen Brander Volksmusikgruppe zurückgriffen. Die Beiträge stellten eine große Abwechslung zu den eingeschränkten Möglichkeiten in der Adventszeit dar. Für die musikalische Bereicherung des Gottesdienstes dankte Pater Joy herzlich, die Besucher brachten ihren Dank mit kräftigem Beifall zum Ausdruck.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.