14.09.2020 - 11:03 Uhr
BrandOberpfalz

Aufruf zur Fußwallfahrt nach Marienweiher

Ein Foto von der Wallfahrt 2019: Der erste von drei größeren Bergen wird angepackt. Mit 37 Gläubigen war die Teilnahme im letzten Jahr sehr groß. Zur Wallfahrt am kommenden Samstag wird herzlich eingeladen.
von Bertram NoldProfil

"Wir laufen trotz, wegen und gegen Corona", heißt es in einem Aufruf der Pfarrei Brand zur Teilnahme an der Fußwallfahrt. Als weitere Gebetsanliegen sind der Weltfriede, die Krise der Kirche, Terroranschläge und viele weitere genannt. "Die Welt ist aus den Fugen geraten!" Der Aufruf schließt mit der herzlichen Bitte um Teilnahme.

Abmarsch nach Marienweiher ist am kommenden Samstag um 6 Uhr an der Kirche, der Wallfahrer-Segen wird durch Pater Joy in Oberölbühl erteilt. Niemand muss die gesamte Strecke mitlaufen. Wer möchte, kann ab dem Seehaus-Parkplatz dazukommen. Etwa um 8.15 Uhr ist dort Abmarsch. Auch die letzte Etappe mitzulaufen, ist möglich. Gegen 13.30 Uhr ist Start am Sportheim in Streitau, wo auch Mittagspause gemacht wird. Die Wallfahrer-Messe beginnt um 16.30 Uhr in der Basilika in Marienweiher. Es muss streng auf die Hygiene-Regeln geachtet werden. Das gilt für den Gottesdienst ebenso wie für unterwegs. Abstand ist das Wichtigste - und wenn durch bewohnte Gebiete gelaufen wird, werden Schutzmasken getragen. Gläubige, die nicht mitlaufen, können auch mit dem Bus nach Marienweiher und zurück fahren. Dazu ist eine Anmeldung im Pfarrbüro unter der Nummer 223 nötig. Abfahrt ist 14 Uhr am Rathaus in Brand. Natürlich gibt es wie immer eine Busbegleitung. Wenn es nötig ist, kann man ein Stück mitfahren. Die diesjährige Wallfahrt ist die 39. Die Verantwortlichen hoffen, im kommenden Jahr die 40. ohne Beschränkungen veranstalten zu können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.