27.06.2019 - 13:19 Uhr
Oberpfalz

Ein bisschen Italien auf dem Teller

"Involtini" heißen die kleinen Rouladen, die OWZ-Küchenchef Michael Schiffer empfiehlt. In die Kalbsschnitzel kommen Schinken und Salbei.

Die dünnen Kalbsschnitzel sind mit luftgetrocknetem Schinken und Salbeiblättern gefüllt. Als Beilage passt zum Beispiel ein Pilzrisotto.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung: Die Kalbsschnitzel trockentupfen, flach streichen, beidseitig leicht salzen und pfeffern. Mit je einer Scheibe luftgetrocknetem Schinken und zwei bis drei Salbeiblättchen belegen. Das Fleisch aufrollen und mit einem Holzstäbchen zusammenstecken.

In einer großen Pfanne das Öl und die Butter erhitzen. Die Röllchen darin bei mittlerer Hitze in fünf Minuten rundherum braun anbraten. Den Fond angießen, den Deckel auflegen und bei mittlerer Hitze zehn Minuten schmoren. Die Kalbsröllchen aus der Pfanne nehmen. 125 Gramm Sahne und einige fein gehackte Salbeiblätter zugeben. Kurz aufkochen und mit dem Saucenbinder vorsichtig binden. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

"Dazu passt ein Pilzrisotto", empfiehlt Michael Schiffer. (dt)

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Kalbs-Involtini

Zutaten:

8 Kalbsschnitzel (á 80 Gramm)

Salz und Pfeffer

8 Scheiben luftgetrockneter Schinken (zirka 100 Gramm)

2 bis 3 Zweige Salbei

2 Esslöffel Öl

1 Esslöffel Butter

200 Milliliter Kalbsfonds

1 Esslöffel heller Saucenbinder

Holzspießchen zum Zusammenstecken

125 Gramm Sahne

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.