21.09.2020 - 08:12 Uhr
BayernOberpfalz

Oberpfälzer steht plötzlich mitten auf der A3: Autofahrer verhindert Unfall

Das hätte schlimm enden können: Ein Mann lief am Samstagabend plötzlich auf die mittlere Spur der A3 bei Weibersbrunn (Kreis Aschaffenburg). Ein gut reagierender Autofahrer verhindert einen Unfall.

Symbolbild
von Julian Trager Kontakt Profil

Weil ein 48-jähriger Autofahrer gut reagiert hat, ist es am Samstagabend auf der A3 bei Weibersbrunn (Kreis Aschaffenburg) nicht zu einem Unfall mit womöglich schlimmen Folgen gekommen. Der 48-Jährige war mit seinem Auto auf der A3 in Richtung Würzburg unterwegs, als plötzlich ein Mann von rechts auf die mittlere Fahrspur rannte. Der 48-Jährige bremste, konnte ausweichen und verhinderte so einen Zusammenstoß, wie die Polizei mitteilte. Der 53-jährige Mann, der auf die Fahrbahn lief, kommt demnach aus der Oberpfalz. Er sagte den Beamten, dass er wieder in sein Auto einsteigen wollte. Die Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zuerst hatte das Internetportal infranken.de darüber berichtet.

In Sulzbach-Rosenberg beschäftigen illegale Camper die Polizei

Sulzbach-Rosenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.