09.08.2020 - 12:57 Uhr
BärnauOberpfalz

Waldverein Thanhausen stellt Kindern Imkerei vor

Vorsitzender Bernd Schwamberger (hinten Mitte), zweiter Vorsitzender Alois Sladky (rechts daneben) und Hubert Schwamberger (vorne links) erklären den Kindern das Leben in einem Bienenstock
von Redaktion ONETZProfil
Bernd Schwamberger (mit Strohhut) erklärt den Kindern verschiedene Werkzeuge des Imkers.

Der OWV beteiligte sich mit dem Thema "Lebensraum der Bienen" am Ferienprogramm der Stadt Bärnau. Bereits im Vorfeld wurde am Veranstaltungsort, dem Gaisbühl bei Thanhausen, ein Bienenvolk aufgestellt.

Am Tag der Veranstaltung wurde das Bienenvolk in den Schaukasten umgezogen. Hier konnten sich die Kids, ohne Angst gestochen zu werden, ein Bild vom inneren Ablauf in einem Bienenvolk machen. Den angemeldeten Kindern wurde unter Einhaltung der Hygieneregeln durch Vorsitzenden Bernd Schwamberger, seinen Stellvertreter Alois Sladky und weitere Helfer des Vereins vieles erklärt. So standen etwa Informationen über die Herkunft, Ernährung, Lebensweise und die verschieden Arten der Honigbienen auf der Agenda. Weiter berichtete Schwamberger von den Anfängen der Imkerei (damals die Zeidler) im Mittelalter bis zur heutigen Magazin-Imkerei.

Nach einer Pause wurden alle für die Imkerei notwendigen Gerätschaften vorgestellt. So folgte nach Aufbau einer Magazin-Beute der Smoker oder auch der Schleier. Weiter wurden das Entdeckelungsgeschirr, die Entdeckelungsgabel, das Honigsieb, der Honigeimer und natürlich eine Honigschleuder vorgestellt. Die Kinder konnten dabei zuschauen, wie der Honig aus den Rähmchen geschleudert wird und durch das Sieb in einen Eimer läuft.

Natürlich gab es zum Abschluss den frischen Honig auf Butterbroten, was den Kids sichtlich gefiel. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, wurden die Buben und Mädchen nach Hause entlassen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.