16.12.2020 - 14:33 Uhr
BärnauOberpfalz

Neue Wasserpreise für das alte Jahr

Beiträge und Gebühren rückwirkend angehoben - Stadtrat

von Werner Schirmer Kontakt Profil

Bei der Kalkulation von Gebühren und Beiträgen für Kanal und Wasser müssen sich die Bürger meist auf Erhöhungen einstellen. Bis auf einen Posten ist das auch in Bärnau so.

Bei der Stadtratssitzung vergangene Woche lag dem Gremium die neue Globalkalkulation vor. Bei den kostendeckenden Sätzen wird die Stadt rückwirkend zum Jahresanfang die neuen Berechnungen übernehmen, sie gelten bis Ende 2023.

Einleitungsgebühr sinkt

Bei der Entwässerung gelten als neue Beiträge pro Quadratmeter Grundstücksfläche 1,32 Euro (bisher 1,07 Euro) und pro Quadratmeter Geschossfläche 12,90 Euro (12,17 Euro). Die Einleitungsgebühr sinkt von 4,10 auf 3,74 Euro je Kubikmeter Abwasser. Bei einer Vorklärung oder Vorbehandlung sinkt der Betrag auf 1,30 Euro je Kubikmeter.

Das Kostendeckungsprinzip kommt auch beim Wasser zum tragen. An Beiträgen wurden festgelegt: 1,10 Euro (bisher 1,07 Euro) pro Quadratmeter Grundstücksfläche sowie 4,94 Euro (bisher 4,62 Euro) pro Quadratmeter Geschossfläche. Die Verbrauchsgebühr steigt von 1,90 auf jetzt 2,29 Euro je Kubikmeter Wasser. In der Abstimmung fand sich nur eine Mehrheit für die neuen Sätze. Damit wurde die Kalkulation der Verwaltung übernommen.

Höchste Sätze im Landkreis

Michael Schedl (CSU) verteidigte die Anhebung mit den anstehenden hohen Investitionen. Rudolf Schmid (Christliche Freie Wählergemeinschaft) wollte nicht gefallen, dass hier die belastet werden, die in der Gemeinde bauen möchten. Gottfried Beer (SPD) erinnerte, dass die Großgemeinde die höchsten Sätze im Landkreis hätte. Und aktuell anstehende große Maßnahmen konnte Gottfried Beer nicht erkennen. Natürlich würden in Zukunft mal Vorhaben notwendig. Doch jetzt in diesen Zeiten wollte Beer eine Anhebung nicht mittragen, zumal erst eine drastische Erhöhung stattgefunden hatte.

Hubert Häring (CFWG) wollte sich der kostendeckenden Berechnung beugen, "da können wir gar nicht anders aus".

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.