30.09.2020 - 12:56 Uhr
Bad NeualbenreuthOberpfalz

Wanderblogger beeindruckt von Bad Neualbenreuth

Das Internet bietet gute Möglichkeiten, neue Gästegruppen zu erschließen. Nach der erfolgreichen Premiere eines Treffens von Reisebloggern im Heilbad folgte jetzt die Neuauflage.

von Autor ENZProfil

Blogger berichten auf einer persönlichen Seite über ein bestimmtes Thema oder ihre Erlebnisse. Damals standen das Sibyllenbad und die Gastronomie der Marktgemeinde im Mittelpunkt. Die schönen Berichte und besonders die vielen Fotos, die schon während des Treffens und noch lange Zeit später durch das Internet schwirrten, fanden bei allen Verantwortlichen des Tourismusvereins und der Gäste-Information großen Anklang. Deshalb war man sich schnell einig: Nach dem Bloggertreffen ist vor dem Bloggertreffen. Die nächsten Gäste sollten Wanderblogger sein.

Verschiedene Wanderungen

So suchte die Initiatorin des ersten Treffens, Susanne Wenzel, schon bald wieder im Netz nach geeigneten Webseiten, lud die jeweiligen Betreiber ein und übernahm den gesamten digitalen Schriftwechsel. Um möglichst breitgefächerte Berichte zu ermöglichen, wurden verschiedene Wanderungen zur Auswahl gestellt. Erfreulicherweise meldeten sich auch viele zu diesem für den Frühsommer geplanten Treffen an.

Doch dann machte Corona erst einmal einen Strich durch die Rechnung. Als die ersten Lockerungen kamen, waren sich die Verantwortlichen schnell einig: Das Bloggertreffen findet statt! Schließlich sollte ja hauptsächlich gewandert und sich nicht in geschlossenen Räumen aufgehalten werden.

Abgespeckte Bedingungen

Da die Gastgeber des Fremdenverkehrsvereins die Unterkünfte kostenlos zur Verfügung stellten, war auch hier die Einhaltung der Hygienevorschriften kein Problem, da jeweils nur ein Teilnehmer bzw. ein teilnehmendes Paar untergebracht war. Für den Rest sollte das Programm den Gegebenheiten angepasst werden. Die spannende Frage für die Gastgeber war: Werden die Blogger unter diesen abgespeckten Bedingungen auch kommen? Nach einem erneuten Rundschreiben meldeten sich nach und nach doch tatsächlich alle zurück. Die Vorfreude war nach der langen Zeit der Enthaltsamkeit auf allen Seiten groß.

So konnten am Anreisetag 16 Teilnehmer von 13 Blogs durch Bürgermeister Klaus Meyer, die Leiterin der Gäste-Information, Ursula Stingl, den Vorsitzenden des Tourismusvereins, Alfons Schnurrer, und die Initiatorin auf der Terrasse des Landschlosses Ernestgrün begrüßt und gegenseitig vorgestellt werden.

Ein Teilnehmer kommt zu Fuß

Alle Anwesenden wurden in Kleingruppen aufgeteilt und im weitläufigen Pavillon des Schlosses verteilt. Der Begrüßungsabend war so schon einmal gerettet. Wanderblogger Alexander Willig machte aus seinem Blogthema schon einmal Programm und kam zu Fuß auf dem Nurtschweg von Bärnau nach Bad Neualbenreuth – und das bei strömendem Regen. So etwas hält ja einen echten Wandersmann und eine echte Wandersfrau nicht auf!

Für den nächsten Tag stand Wandern auf dem Programm. Es erwies sich als Glücksfall, dass schon von vornherein unterschiedliche Routen zum Aussuchen angeboten wurden. Und wie der Zufall es so wollte, war diese zufällige Aufteilung einfach perfekt. Eine Gruppe erklomm mit Wanderleiter Michael Rückl den Tillenberg. Dort konnten auch der Turm bestiegen und das kleine Museum besichtigt werden. Alois Grillmeier hatte sich freundlicherweise bereit erklärt, mit Susanne Wenzel eine Brotzeit zum Gipfel zu fahren.

Durchs Gedankental

Eine andere Gruppe wanderte unter der Leitung von Beate Ott, die auch die Waldtherapie erläuterte, durch das Gedankental. Nach der Brotzeit im Adamhof übernahm der Zweite Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins, Christian Schnurer, die Leitung und führte die Gruppe zum 50. Breitengrad und zum Vulkan Eisenbühl. Eine weitere Gruppe von vier Personen wanderte allein auf dem Nurtschweg von Bad Neualbenreuth nach Mähring.

Die Blogger Alexander Willig und Hubert Mayer hatten sich entschlossen, den Nurtschweg von Bad Neualbenreuth nach Waldsassen abzuwandern. Beide Gruppen wurden von Alfons Schnurrer unterwegs an einem Treffpunkt mit einer Brotzeit versorgt und am Zielpunkt wieder abgeholt. Er hatte auch eine mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereiste Bloggerin in Marktredwitz abgeholt. Die Leiterin der Gäste-Information kümmerte sich um die Sonderwünsche.

Brotzeit am Ringelfelsen

Dass der geplante Zoiglabend mit Musik Corona-bedingt ausfallen musste, tat aber der guten Stimmung, die sich seit der Ankunft aufgebaut hatte, keinen Abbruch. In zwei Gruppen beging man den Abend zum einen im Adamhof, die anderen trafen sich im Restaurant „Grünes Tal“ in Motzersreuth. Am dritten Tag führte Bürgermeister Klaus Meyer die Teilnehmer über den Rinnlstein-Rundweg. Bei herrlichem Wetter konnte an der Hütte der Naturfreunde noch eine ausgiebige Brotzeit genossen werden, bevor sich alle auf den Heimweg machten.

Die von den Bloggern veröffentlichten Berichte sprechen eine eigene Sprache: Alle zeigten sich begeistert von der Umgebung und den wunderbaren Wandermöglichkeiten, von der Gastfreundschaft der Menschen, den kulinarischen Genüssen und der guten Organisation. Das war nur durch die gute Zusammenarbeit und das Engagement vieler möglich.

Freude bei den Gastgebern

Aufseiten der Gastgeber freute man sich natürlich über so tolle Berichte aus verschiedenen Perspektiven und das viele Lob. Besonders die Möglichkeit, auf den Blogs mit vielen Fotos die Reportagen zu illustrieren, zählt für sie zu den absoluten Pluspunkten der Zusammenarbeit.

Positiv aufgenommen wurde auch, dass nicht alle Berichte gleichzeitig, sondern nach und nach veröffentlicht wurden. Wie die Leiterin der Gäste-Information, Ursula Stingl, bestätigte, waren bereits Gäste auf Grund der Bloggerberichte in Bad Neualbenreuth.

Der Bericht über das erste Blogger-Treffen

Bad Neualbenreuth

Die Berichte der Wanderblogger

Hintergrund:

Die Teilnehmer des Treffens im Überblick

Anita Becker und Claudia Herr (www.aktiv-durch-das-leben.de), Bettina Blass (www.opjueck.de), Yvonne Herms (www.fernwehyvi.de), Susanne Jungblut (vonortzuortreisen), Hubert Mayer (www.travellerblog.eu), Myria Aurora Pribert (www.aurorawillwandern.com), Simone Schiffer (www.outzeit-blog.de), Dagmar Seitz (www.bestager-reiseblog.de), Uwe Stanke und Elke Steubl (www.uwestanke.de), Doris und Jörg Thamer (www.outdoorsuechtig.de), Prof. Dr. Ilona Weißenfels (www.60plus-go-on.de), Alexander Willig (www.luftschubser.de).

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.