25.02.2021 - 16:43 Uhr
Bad NeualbenreuthOberpfalz

Rege Bautätigkeit in Bad Neualbenreuth

Der Marktrat hat in der jüngsten Sitzung mehrere Bauanträge genehmigt. Auch einer Reihe von Bauvoranfragen wurde die Zustimmung durch das Gremium signalisiert.

von Josef RosnerProfil

Mit zahlreichen Bauanträgen und Bauvoranfragen hatte sich in der jüngsten Sitzung der Marktrat der Bädergemeinde zu beschäftigen. Alle Anträge und Anfragen fanden die Unterstützung des Gremiums.

In einer Bauvoranfrage bat ein Bauherr um Zustimmung, dass er in Ottengrün einen Wohnhausneubau errichten kann. Der Bauherr wird darauf hingewiesen, dass dieses Gebiet dort hochwassergefährdet ist. In einer weiteren Bauvoranfrage will ein Bauherr einen An- und Umbau am bestehenden Stallgebäude und eine Nutzungsänderung zu einer Holzbaufertigungshalle in Bad Neualbenreuth vornehmen. Der Bürgermeister sprach von einer sehr guten Lösung.

Jeweils einstimmig gebilligt wurden die Bauanträge. Es ging um den Neubau eines Einfamilienwohnhauses und den Neubau einer Güllegrube mit Decke, jeweils in der Gemarkung Wernersreuth. In Bad Neualbenreuth soll eine bestehende Hofstelle abgebrochen und stattdessen eine landwirtschaftlichen Mehrzweckhalle errichtet werden.

Bürgermeister Klaus Meyer gab noch vier Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Sitzung vom 21. Januar bekannt. Dabei ging es jeweils um Auftragsvergaben, drei davon für das Badehaus Maiersreuth Maiersreuth. Die Abbruch-und Entsorgungsarbeiten erledigt die Firma Schraml aus Erbendorf, die Tragwerksplanung das Büro Lehner & Baumgärtner in Tirschenreuth und den Auftrag zur Erstellung für das Brandschutzkonzept erhielt das Büro Thomas Gärtner in Großkonreuth. Die Ingenieursleistungen bei der Wegesanierung am Friedhof erhielt das Büro Bork.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.