11.12.2018 - 14:17 Uhr
AuerbachOberpfalz

Bergwerksweihnacht endet im Fackelschein

Mit dem traditionellen Fackelzug der Auerbacher Bergleute nähert sich die Bergwerksweihnacht am Sonntagabend ihrem Ende.

Bergwerksweihnacht
von Autor SCKProfil

Gäste der Bergknappenvereine aus Pegnitz, Königstein und Sulzbach-Rosenberg begleiteten die Gastgeber. Adventliche Gedanken und Gebete trugen Pfarrerin Helga von Niedner und Dekan Markus Flasinski vor. Der Vorsitzende des Landesverbands der bayerischen Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine, Armin Kraus, dankte in einem Grußwort für die Traditionspflege durch die aktiven Ortsgruppen der Bergknappen. Der Prolog sprach Bergmannsenkel Martin Gottschalk. Alle Händler in den Gassen des Marktes sprachen von einer zufriedenstellenden Nachfrage ob sie nun Schmuck, Keramik oder Krippenfiguren zum Kauf anboten. Wärme von innen spendeten Glühwein oder ein deftiges Auerochsengulasch, das die Jägerkameradschaft vorbereitet hatte. Advents- und Weihnachtslieder begleiteten die Gäste bei ihrem Einkaufsbummel. Die A-Capella-Formation Trisotto, die Bläser von Veltuna Brass oder die Red Hot Christmas Singers lockte viele an, vor der Bühne Halt zu machen. Am Abend spielte die Jugendbergmannskapelle Pegnitz konzertante Blasmusik.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.