03.11.2020 - 11:36 Uhr
AmmerthalOberpfalz

DJK Ammerthal kann beeindruckende Zahlen vorweisen

„Die DJK Ammerthal weist mittlerweile eine beeindruckende Bilanzsumme auf, vergleichbar mit der einer kleinen Firma", hebt der für die Finanzen zuständige Georg Paulus hervor. Aber auch die sportlichen Erfolge können sich sehen lassen.

Die DJK Ammerthal wählt einen neuen Vorstand (von links): Peter Haller, Stefan Badura, Eva-Maria Ehbauer, Georg Paulus, Helmut Schneider und Stefan Anderle.
von Externer BeitragProfil

Die Jahreshauptversammlung der DJK, ursprünglich für Mai geplant und wegen der Corona-Pandemie verschoben, ging im Sportheim über die Bühne. Vorausgegangen war eine Messe für die verstorbenen Mitglieder, die Geistlicher Rat und Vorstandsmitglied Klaus Haußmann zelebrierte. Auf der Agenda stand auch die Neuwahl des Vorstands.

Vorstandsmitglied Stefan Badura stellte die positive Entwicklung des Vereins in den vergangenen Jahren heraus. Dies sei vor allem das Verdienst aller ehrenamtlich engagierten Mitglieder. „Die sind das Rückgrat des Vereins." Man könne alle Vereinsfunktionen mit engagierten und kompetenten Mitgliedern besetzen, was ein großes Plus für die DJK sei, sagte Stefan Badura. Er nannte beispielhaft das Organisations- und Funktionsteam, das Christbaumversteigerung, Faschingsball, Sportler-Kirwa und ein Weinfest in Kooperation mit der Blaskapelle Ammerthal organisiert habe.

Unter der Verantwortung von Vorstandsmitglied Peter Haller hat sich laut Badura die Infrastruktur am Sportgelände dank der großartigen Arbeit von Platzwart Reinhold Badura, Hans Niebler und Hubert Englhard sowie der Unterstützung durch die Englhard GmbH bei allen Baumaßnahmen in den vergangenen Jahren zu einem wahren Schmuckkästchen entwickelt. Für die beiden Rasenspielfelder sei in den Sommermonaten jeweils eine LED-Flutlichtanlage und eine Beregnungsanlage gebaut worden – "das sind Meilensteine in der 62-jährigen Vereinsgeschichte". Die DJK Ammerthal stemme den Unterhalt und den Betrieb der Sportanlagen, des Sportheims und der Außenanlagen komplett eigenverantwortlich, erklärte Vorstandsmitglied Peter Haller.

Die Fußball-Sparte unter Leitung von Sportdirektor Tobias Rösl entwickelt sich weiter. Mit der Platzierung und den Ergebnissen der Bayernliga-Mannschaft ist Rösl so weit zufrieden. Die 2. Mannschaft spielt um die Meisterschaft in der A-Klasse Nord mit. Die AH und das Hobbykicker-Team nehmen zwar nur noch Freundschaftsspiele wahr, sind laut Rösl aber wichtige Säulen der DJK.

Jugendkoordinator Stephan Kutzer zeigte die breit gefächerten Aktivitäten der DJK-Jugendabteilung auf. Besonders eindrucksvoll war demnach die Zahl der Kinder, die in den E-, F- und G-Jugendmannschaften spielen. Bereits seit zehn Jahren sind die A- bis D-Jugend-Teams in der JFG Amberg-Sulzbach West in sehr guter Zusammenarbeit dem Nachbarverein DJK Ursensollen organisierte. JFG-Vorstandsmitglied Markus Lutter berichtete von vorderen Platzierungen und dankte der DJK für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Für die Damengymnastik und Fitness-Sparte gab Ehrenmitglied Anna Weigl in Zusammenarbeit mit Stefan Badura einen Überblick über die laufenden Übungsstunden und hoben die gute Teilnahme der sportgegeisterten Frauen hervor. Seit mehr als zwei Jahren kooperiert der TST Ammerthal mit der DJK bei Zumba. Seit 2018 finden Übungsstunden für Kinder-Volleyball unter Leitung von Daniel Tessmann am Samstagvormittag in der Mehrzweckhalle in Ammerthal statt. Body-Styling unter Leitung von Franziska Güthlein und der Stepp-Kurs von Angelika Wolff runden das Sportangebot ab, das der Vorstand gern noch weiter ausbauen will.

Die Skisparte unter Leitung von Hermann Ehbauer unternahm im Januar eine Tagesfahrt ins Skigebiet Wilder Kaiser, die bestens angenommen wurde. Seit 34 Jahren fährt die Abteilung nach Les Menuires in Frankreich. Besonders hob Hermann Ehbauer die Skigymnastik unter Leitung von Theresia Badura hervor. Finanzvorstand Georg Paulus lobte die hervorragende Arbeit von Kassier Helmut Schneider. „Der DJK-Vorstand wird weiter den Weg der Konsolidierung der Finanzen, der Schaffung von bleibenden Werten auf dem DJK-Sportgelände und des Abbaus der langfristigen Verbindlichkeiten gehen“, versprach Paulus.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorstandsmitglieder: Stefan Anderle, Stefan Badura, Peter Haller und Georg Paulus, Schriftführerin: Eva-Maria Ehbauer, Kassier: Helmut Schneider. Zum Schluss wurden die für die kommenden zwei Jahre geplanten Themen angesprochen.

DJK Ammerthal verlängert Zusammenarbeit mit Sportdirektor Tobias Rösl

Ammerthal
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.