01.11.2020 - 15:40 Uhr
AmmerthalOberpfalz

25 Kinder feiern Firmung in Ammerthal

Weihbischof Josef Graf firmte in Ammerthal 25 Kinder. Den jungen Christen riet der Geistliche, sich im Leben an den richtigen Vorbildern zu orientieren.

Die erste Gruppe der Firmlinge mit Weihbischof Josef Graf und Pfarrer Klaus Haußmann.
von Externer BeitragProfil

Beim Gottesdienst in der Ammerthaler Pfarrkirche St. Nikolaus betonte Weihbischof Josef Graf, dass die jungen Christen an diesem Tag in die Gemeinschaft des Heiligen Geistes aufgenommen würden. Den Jugendlichen wünschte er, dass sie das Geheimnis des Heiligen Geistes in seiner ganzen Tiefe erfassen mögen. Zunächst fragte er, von welchen Menschen sich die Jugendlichen begeistern ließen. Neben den Eltern seien dies Stars aus Sport, Film und Musik. Zunehmend wichtig sei es aber, sich Menschen zum Vorbild zu nehmen, "die sich für andere Zeit nehmen, für sie einsetzen und Engagement zeigen". Nicht vergessen dürfe man Menschen, die einen schweren Schicksalsschlag erleiden und nicht daran zerbrechen. "Im Sakrament der Firmung ist Jesus unser Vorbild, der uns in seinem Geist Liebe und tiefe Beziehung schenkt", betonte Graf. Dadurch erfahre man auf dem kommenden Lebens- und Glaubensweg Stärke und Hilfe. "Glaubt daran und handelt entsprechend in eurem Leben", bat der Prediger die jungen Christen. Der Tag der Firmung sei für jeden sein persönliches Pfingstfest mit Gottes reicher Gabe, die dann zur Aufgabe werde.

Die 25 Mädchen und Jungen, die in zwei Gruppen aufgeteilt waren, kamen mit ihren Paten nach vorne, um gefirmt zu werden. Wegen Corona legte der Weihbischof jedem nur symbolisch die Hand auf und zeichnete mit einem Einweg-Bambusstäbchen jedem mit Chrisam ein Kreuz auf die Stirn. Organist Roland Nitzbon gestaltete die beiden Gottesdienst jeweils musikalisch. Nach den Messen trug sich der Weihbischof auf Bitten des Ammerthaler Bürgermeisters Anton Peter in das Goldene Buch der Gemeinde ein.

Die Jungen und Mädchen, die Weihbischof Josef Graf als zweite Gruppe in Ammerthal firmte.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.