27.09.2020 - 12:30 Uhr
AmbergOberpfalz

Nach TV-Show "Sag die Wahrheit" folgt Ansturm auf das Luftmuseum

Vor ein paar Tagen kam das Luftmuseum bei der Sendung "Sag die Wahrheit" im SWR groß raus. Und siehe da: Plötzlich steht bei Geschäftsführerin Johanna Foitzik das Telefon nicht mehr still.

Johanna Foitzik in der SWR-Rateshow "Sag die Wahrheit". Prominente mussten herausfinden, wer von drei Kandidaten tatsächlich Geschäftsführerin eines Luftmuseums ist.
von Uli Piehler Kontakt Profil

ONETZ: Wer derzeit einen Partnerballon kaufen will, muss die Ellenbogen ausfahren. Was ist da passiert?

Johanna Foitzik: Wir haben noch einen kleinen Vorrat an Partnerballons im Luftmuseum, sodass wir die neuen Bestellungen unter anderem nach Belgien, Südtirol, Mecklenburg-Vorpommern und ins Ruhrgebiet bisher problemlos bedienen können. Aber die Ballons gehen zur Neige. So ist das eben mit limitierten Editionen. Die meisten Käufer wollen den Partnerballon nach wie vor als Hochzeitsgeschenk, „damit dem Paar weiterhin nicht die Luft ausgeht“. Es ist schon sehr interessant, anhand der Bestellungen zu sehen, welche Reichweite die Sendung erreicht hat. Bis 7. Dezember 2020 ist die Aufzeichnung übrigens noch in der ARD-Mediathek verfügbar.

Hier gehts zur Aufzeichnung der SWR-Kollegen

ONETZ: Gibt der Fernsehauftritt auch den Besucherzahlen Rückenwind?

Johanna Foitzik: Total! Wir haben derzeit auch wunderbare Sonderausstellungen im Luftmuseum, die wirklich für jede und jeden interessant sind. Direkt am Tag nach der Ausstrahlung standen Punkt 14 Uhr zwei Besucherinnen im Foyer, die mich direkt ansprachen: „Wir haben Sie gestern Abend im Fernsehen gesehen! Darum sind wir heute gleich aus Fürth hergefahren um uns das Museum mal anzuschauen.“ Direkter geht Feedback ja kaum.

Große TV-Bühne für Johanna Foitzik

Amberg

2015 präsentierte das Luftmuseum den Partnerballon

ONETZ: Ist jetzt nach dem Corona-Sommer die Luft raus oder wie geht es weiter?

Johanna Foitzik: Ob es erneut eine Edition der Partnerballons geben wird, ist noch nicht geklärt. Die Luft wird uns trotzdem nicht ausgehen, das ist klar. Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen für die nächste Sonderausstellung - eine umfassende Cartoon-Schau rund um das Thema „Luft? - Sehr witzig!“ Ab 1. November zeigen wir über 200 Zeichnungen und Cartoons von rund 40 Cartoonisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. So eine völlig neue Betrachtungsweise gab es noch nie in einer Ausstellung. Wir trainieren jetzt schon unsere Bauchmuskeln, die werden nämlich über den Winter mit der Cartoon-Ausstellung ganz schön strapaziert werden, da bin ich mir sicher.

Der Partnerballon aus Amberg ist gefragt wie nie.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.