06.11.2019 - 18:29 Uhr
AmbergOberpfalz

Stadt Amberg lässt Dirt-Park wiederaufleben

Was für waghalsige Radfahrer: Die SPD-Fraktion möchte einen neuen Dirt-Park im Haushalt 2020 sehen, also ein hügeliges Gelände, auf dem sich jugendliche Biker austoben können. Das wird auch umgesetzt, aber etwas anders als gedacht.

So sah der Dirt-Park am Landesgartenschaugelände kurz nach der Eröffnung 2008 aus. Jetzt ist er so verbuscht, dass er nicht mehr nutzbar ist.
von Markus Müller Kontakt Profil

Einen Dirt-Park gibt es in Amberg schon seit 2008 (am Landesgartenschaugelände), doch der ist "völlig zugewachsen". Da habe die Abmachung nicht geklappt, dass sich diejenigen um das Areal kümmern, die es damals haben wollten, bemerkte OB Michael Cerny bei der Behandlung des SPD-Antrags. Cerny plädierte dafür, den bestehenden Park zu entbuschen und zu reaktivieren. "Das wäre mit 10 000 bis 20 000 Euro zu erledigen." Die SPD zeigte sich einverstanden. Also wird der Sportpark-Etat um 20 000 Euro erhöht und der Dirt-Park soll in Absprache mit dem TV ins Sportpark-Konzept eingearbeitet werden. Bei der Gestaltung des Geländes möchte Cerny die Jugendlichen mit einbinden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.