10.08.2020 - 13:57 Uhr
AmbergOberpfalz

Runde Zahlen für Kolping-Vorsitzenden Herbert Eckl

Der Kolping-Vorstand gratuliert nachträglich zum 70. Geburtstag (von links): Michael Hochholdinger, Präses Stadtpfarrer Thomas Helm, Jubilar Herbert Eckl, Zweiter Vorsitzender Michael Koller und Franz Donhauser.
von Externer BeitragProfil

Eine Überraschung erwartete den Kolping-Vorsitzenden Herbert Eckl in der ersten Vorstandssitzung in Zeiten der Corona-Pandemie. Nach einer langen Pause holte die Runde die Gratulation zum 70. Geburtstag Eckls nach.

Den Glückwünschen des Vize-Vorsitzenden Michael Koller, in Reimform vorgetragen, schloss sich Kolpingpräses Stadtpfarrer Thomas Helm an. Er dankte Eckl für sein unermüdliches und engagiertes Wirken um den Verein.

Herbert Eckl, der heuer auch auf 50 Jahre Mitgliedschaft zurückblickt, ist nunmehr seit 35 Jahren Vorsitzender der Kolpingsfamilie Amberg. Für seine Verdienste erhielt er beim 150-jährigen Jubiläum die Goldene Ehrennadel des Diözesanverbandes Regensburg.

Ab August gibt es wieder an jedem zweiten Montag im Monat um 18 Uhr den Kolping-Stammtisch im Schießl-Gasthaus. Der neue Pfarrhof St. Martin wird am 28. September besichtigt, das Fischessen ist geplant, und der Stephani-Frühschoppen läuft am 2. Weihnachtsfeiertag um 10.30 im Café Dobmeier. Mit dem Kolpinggedenktag am Samstag, 28. November, begeht die Kolpingsfamilie Amberg ihr 160-jähriges Bestehen. An die Festmesse um 18 Uhr in der Basilika St. Martin schließt der Festabend im Pfarrsaal an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.