26.11.2020 - 15:17 Uhr
AmbergOberpfalz

Mutter in Sorge: Sohn trifft sich in Amberg mit Dealer

Der Sohn im Teenager-Alter kommt nicht nach Hause. Die Mutter ruft die Polizei. Die Beamten finden den Jungen in der Wohnung eines mutmaßlichen Drogendealers.

Weil ihr Sohn im Teenager-Alter nicht nach Hause kommt, schaltet die Mutter die Polizei ein.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Eine Mutter macht sich Sorgen und ruft die Polizei: Weil ihr Sohn im Teenager-Alter am Dienstagabend gegen 19 Uhr noch nicht zu Hause ist, schaltet die Frau die Ordnungshüter ein. Diese finden den Minderjährigen, aber nicht nur ihn.

Der Junge, dessen Alter das Polizeipräsidium Regensburg nicht mitteilt, befand sich bei einem volljährigen Freund. So viel wusste die Mutter. Sie gab den Beamten einen entsprechenden Tipp. In der Wohnung des Heranwachsenden entdeckten die Polizisten den Sohn, aber auch Betäubungsmittel, die dem volljährigen Gastgeber gehörten. Die Polizei erfuhr, dass der junge Mann auch Drogen im nahe gelegenen Wald versteckt haben soll. Dieser Verdacht bewahrheitete sich im Laufe des Tages. In einem Beutel befanden sich mehrere Hundert Gramm Betäubungsmittel sowie Rauschgiftutensilien. Die Beweise wurden sichergestellt. Der Heranwachsende wurde vorläufig festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ laut Polizei Haftbefehl wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region lesen Sie hier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.